Neuerungen in Quasar-3

Neuerungen in Quasar-3

Eine Quasar-3 Version für Windows 10 mit vielen neuen Features ist in Vorbereitung :

  • Durch Parallelisierung entfällt die Wartezeit beim Drucken und Buchen.

  • Das Quasar-3 Online Backup sichert alle Daten jeden Tag oder sogar mehrmals am Tag in ein sicheres Rechenzentrum. Jede gesicherte Version kann zurückgespielt werden.

  • Die neue Version läuft auf Windows XP SP3, Windows 7, Windows 8, Windows 8.1 und Windows 10, auch im gemischten Betrieb.

Version vom 14.07.2015 :

  • In den Offenen Posten gibt es die neue Funktion “Druck / Mahnung Wiederholungsdruck”. Mit dieser Funktion kann eine bereits gedruckte Mahnung noch einmal gedruckt werden. Die Mahnstufe wird vor dem Druck abgefragt.

  • Es gibt unter Hilfsfunktionen / Programmpflege den neuen Menüpunkt ‘SQL-Sperren Info’. Es werden alle internen Sperren des SQL-Servers angezeigt. Mit <F5> erfolgt ein Refresh.

  • Die Bildschirmlisten “SQL-Abfragen Info” und “SQL-Sperren Info” kann man nun mit der Taste “D” drucken. Es erfolgt eine Abfrage ob der Bildschirm gedruckt werden soll oder ob die Liste nach Excel übernommen werden soll.

  • Stammdaten / Statistiken / Einzelstatistik : Es kann nun auch nach Warengruppe gesucht werden.

  • Warengruppen-Statistiken : Bei der ‘Warengruppen-Kunden-Statistik’ wird nun das Jahr abgefragt. Lässt man das Jahr leer so wird das aktuelle Jahr ausgegeben.

  • Es steht eine neue Testversion zur Verfügung, die nun auf dem aktuellen Programmstand ist. Bei Interesse bitte ein Mail an unseren Vertrieb oder rufen Sie den Download auf http://www.seven-c.de auf. Dort gibt man Namen und Emailadresse an um für den Download ferigeschaltet zu werden.

  • Es gibt nun eine eigene Quasar-3 Testversion für Windows 8 und 8.1. Diese basiert auf dem .NET Framework 4.0, was standardmäßig installiert ist, so dass keine Installation eines Frameworks mehr notwendig ist.

  • Es gibt nun eine eigene Quasar-3 Testversion für Windows XP, Vista und 7. Diese basiert auf dem .NET Framework 2.0, was standardmäßig installiert ist, so dass keine Installation eines Frameworks mehr notwendig ist.

  • Das Transaktionsmanagement beim Buchen und Stornieren von Belegen wurde verbessert. So kann eine Meldung “Timeout bei …” nun nicht mehr auftreten, wenn auf mehreren Arbeitsplätzen gleichzeitig gebucht wird.

  • Bei der Schnelleingabe der Inventurzahlen konnte ein Fehler auftreten, wenn man den Lagerplatz gelöscht hat. Dies ist behoben.

  • Der Druck oder Vorschau älterer Rechnungen konnte länger dauern, wenn diese Sepa-Zahlungsbedingungen enthielten. Das ist behoben.

  • Bei einer Liste des Rechnungsausgangsbuches konnte es vorkommen dass Rechnungen des Folgemonats enthalten waren. Das ist behoben.

  • Bei Aufruf der Statistik “Kunden-Statistik kumuliert” sortiert nach Umsatz konnte eine Fehlermeldung auftreten. Dies ist behoben.

  • Ansehen Einzelstatistik aus dem Adreßstamm : Die Statistik wird nun nach Datum sortiert, der neueste Eintrag oben.

  • Hilfsfunktionen / Daten-Import/Export / Belegbausteine laden : Es können nun auch Belegbausteine geladen werden die mit einer älteren Quasar-3 Version gespeichert wurden.

  • Das Feld ‘sl_bez1’, das u.a. in Stücklisten-Reports benutzt wird, wird nun bei der Reorganisation der Stücklisten neu eingesetzt. Ebenso wird es beim Ändern der Artikelbezeichnung an allen Stellen neu eingesetzt.

  • Es konnte passieren, dass Aufträge oder Bestellungen, die komplett geliefert waren, auf den Status 4 (teilgeliefert) gesetzt wurden. Das ist behoben.

  • An die HOBA- / ASL-FIBU werden nun auch Umlaute und Sonderzeichen korrekt übergeben.

Version vom 18.05.2015 :

  • Bei der Belegerfassung gibt es die neuen Menüpunkte
    – Position / Artikel-Kunden-Statistik
    – Position / Warengruppen-Kunden-Statistik
    Hier kann man sich die entsprechende Statistik inklusive hinterlegter Sonderpreise und -rabatte zu einem erfassten Artikel ansehen.

Version vom 07.05.2015 :

  • Im Vertreter gibt es das neue Feld “Sprache”. Zusätzlich kann man Provisionstexte nun auch in Fremsprachen anlegen. So kann man die Provisionsabrechnung auch in Englisch oder anderer Sprache drucken, abhängig vom Vertreter.

  • Beim Druck der Provisionsabrechnung gibt es das neue Feld ‘ve_prov_mwst’, das auf ‘Ja’ gesetzt ist wenn die Provisionsabrechnung ohne MwSt. gedruckt wird. So kann man Texte in die Provisionsabrechnung einfügen die nur bei Vertretern ohne Mwst. gedruckt werden :
    “Steuerschuldnerschaft des Leistungsempfängers &F:ve_prov_mwst/E/S0&”.

Version vom 30.04.2015 :

  • Die Buchungsart im Lagerprotokoll wurde auf 5 Stellen erweitert. Es können nun auch eigene Buchungsarten hinterlegt werden.

  • Es gibt einen neuen Bericht ‘Artikel mit Umsatz’ bei ‘Statistik unter Stammdaten / Statistiken / Artikel’ funktioniert nun. Hier kann man die Artikel nach Artikelnummer, nach Umsatz und nach verkaufter Menge sortieren. Die Liste kann bei einem großen Zeitraum einige Minuten dauern. Ein Fortschritt in % wird angezeigt.

  • Bei detailierten und kumulierten Statistiken konnte ein Fehler auftreten. Das ist behoben.

  • Das Quasar-3 Update wird auf einem neuen Update-Server zur Verfügung gestellt. Der Abruf des Updates erfolgt nun über den Port 80 (vorher 8080), so dass es auch bei Benutzung eines Proxy abgerufen werden kann (bei größeren Netzwerken).

  • Artikel mit Produktionsstückliste (Stückliste Buchungsart ‘3’) können nun in Belege eingesetzt werden und bei Bestand auch ausgeliefert werden.

Version vom 19.03.2015 :

  • Bei Änderungen in den Offenen Posten am Betrag, offenen Betrag oder Mahnstufe wird diese Änderung nun sofort in den Adreßstamm in das Feld Offene Posten und Mahnstufe übertragen. Dabei werden Fremdwährungen nach Euro umgerechnet.

  • Die Mahntexte enthielten eine falsche Variable “&Fop.mahngeb”. Dies wird beim Update automatisch korrigiert.

  • In Mahntexten kann nun der Benutzername gedruckt werden mit der Variablen &F:usr.name&. ‘Müller, Hans’ wird dabei nach ‘Hans Müller’ umgestellt.

  • Der Superuser kann nun in einem Auftrag auch eine Position löschen, die bereits geliefert wurde. Es erfolgt vorher eine Abfrage mit Hinweis.

  • Daten-Export aus Quasar-2 : Es wird eine Fehlermeldung angezeigt, wenn nicht alle Datensätze oder Texte exportiert werden können. In diesem Fall liegt mit hoher Wahr- scheinlichkeit eine Fehler in der Quasar-2-Datenbank vor.

  • Der Daten-Export aus Quasar-2 kann nun mit der Escape-Taste abgebrochen werden.

  • Bei einem langen Kopftext in einem Beleg konnte es passieren dass die Positionstitel zweimal gedruckt wurden. Das ist behoben.

Version vom 11.03.2015 :

  • Provisionsbuchungen, die bei Zahlungseingang fällig sind, werden nun dem Zahlungsdatum zugerordnet, auch wenn die Zahlung später eingegeben wird.

  • Provisionsbuchungen, die bei Rechnungsstellung fällig sind, werden nun dem Rechnungsdatum zugeordnet. Hier ist es früher vorgekommen dass das falsche Datum hinterlegt wurde.

  • In Stammdaten / Statistiken / Gesamtstatistik auf der Registerkarte “Zahlungseingang” wird nun die Summe der Zahlungseingänge pro Monat und pro Jahr angezeigt.
    Die alten Werte werden beim Update automatisch reorganisiert.

  • Produktionsmodul : Es gibt die neue Stücklistenart “Produktions-Stückliste”. Hiermit können Produkte produziert und Hilfsstoffe vom Lager abgebucht werden. Hierzu gibt es eine eigene Anleitung.

  • Lagerzugang : Es gibt die neue Lagerbuchungsart “ZP” für Zugang Produktion und “ZPS” für Zugang Produktion Storno.

Version vom 24.02.2015 :

  • Im Formulargenerator kann die Schriftartgröße nun in Zehntel Punkten angegeben werden, so kann ein Text in der Größe 8,5 in Arial gedruckt werden.

  • Die Positionierung der Texte auf einem Ausdruck wurde auf die neuere Technik GDI+ umgestellt und wurde nun genauer. Das merkt man besonders wenn man normalen und fettgedruckten Text mischt.

  • In die Textbausteine für den Kontoauszug und für die Sammelmahnung kann man nun auch Felder aus dem Beleg einfügen.

Version vom 12.02.2015 :

  • Beim Buchen einer Eingangs-Rechnung wird nun die Differenz gebucht, wenn sich der Preis gegenüber dem Eingangs-Lieferschein geändert hat. Dabei werden auch Währungsdifferenzen berücksichtigt. Die Differenz macht sich im Durchschnitts-EK im Artikelstamm bemerkbar. Außerdem wird der letzte EK und die letzten Bezugskosten im Artikelstamm eingesetzt.

  • Beim Update werden die fehlenden letzten EK’s und letzten Bezugskosten automatisch nachgetragen.

  • Der Traffic zum SQL Server wurde optimiert, das macht sich besonders bei Fernzugriffen auf eine Datenbank bemerkbar.

  • Nur für die Experten : Das interne Locking auf ADO.NET-Ebene wurde von “optimistic” auf “overwrite” umgestellt, das reduziert den Traffic und verhindert den Fehler “Parallelitäts- verletzung : Der UpdateCommand hat sich auf 0 der erwarteten 1 Datensätze ausgewirkt”.

  • In Hilfsfunktionen / Programmpflege gibt es die neue Funktion “Transaktions-Info”. Sie zeigt eine noch offene Transaktion mit allen internen Daten an. Dies kann benutzt werden wenn ein Benutzer Einträge in der Datenbank sperrt. In diesem Fall sehen die Benutzer beim Ändern oder Buchen die Sanduhr bzw. es tritt der Fehler “Timeout expired” auf.

  • In Hilfsfunktionen / Programmpflege gibt es die neue Funktion “Transaktion löschen”. Diese Funktion löscht eine aktive Transaktion, die unter Umständen die Datenbank blockiert. Es wird die Server Prozess ID abgefragt, die man sich mit der vorherigen Funktion “Transaktions-Info” anzeigen lassen kann.

Version vom 04.02.2015 :

  • Beim Eingeben und Ändern einer Position in einem Beleg werden alle Änderungen sofort oben in die zeilenweise Darstellung übertragen. Ebenso ein Rabatt oder eine Liefermenge, die eingetragen wird.

  • Im Status ‘Ansehen’ eines Auftrages kann man nun keine Liefermengen mehr eintragen.

  • Die Fehlermeldungen von Quasar-3 wurden erweitert um die genauen Speicher- belegungen im Arbeitsspeicher, um speicherintensiven Vorgängen auf die Spur zu kommen, z.B. bei Grafikumwandlungen beim E-Shop.

  • Die Reorganisation aller Statistiken und der Aks-Wks-Statistiken wurde für MySQL optimiert. Beim Update kommt auch nun kein Fehler mehr.

  • Der Datenbankzugriff wurde erheblich beschleunigt. Vor allem das Drucken und Buchen von Belegen ist nun spürbar schneller.

  • Die Listen für Offene Posten und Verbindlichkeiten wurden überarbeitet.

Version vom 21.01.2015 :

  • In den Allgemeinen Parametern im Block “Adressen” gibt es das neue Feld “Anrede Ansprechpartner”. Wird dieses aktiviert wird vor dem Namen eines Ansprechpartners die Anrede “Herrn” oder “Frau” geschrieben. Bei fremdsprachlichen Belegen in der entsprechenden Sprache.

  • Die Felder Umsatz Jahr und Umsatz Vorjahr im Adreßstamm werden beim Update automatisch aktualisiert.

  • Die Felder Umsatz, Erlös und Stückzahl Jahr und Vorjahr werden in den Artikel-Kunden-Statistiken und in den Warengruppen-Kunden-Statistiken beim Update automatisch aktualisiert. Das Update dauert deshalb etwas länger. Andere Benutzer können aber schon wieder mit Quasar-3 arbeiten während dieser Aktualisierung. Dies wird beim aktualisieren angezeigt.

  • In den Warengruppen-Kunden-Statistiken gibt es die neuen Felder “Stückzahl Jahr” und “Stückzahl Vorjahr”. Hier werden die Stückzahlen der gesamten Warengruppe eingetragen, die der Kunde im aktuellen Jahr gekauft hat.

  • Die Variable &F:a15& kann nun auch im Übertrag oben im Belegdruck verwendet werden, wie in Quasar-2. Bei einer Kopie enthält die Variable das Wort “Kopie 1”, “Kopie 2” etc.

  • Serienbrief / Adressen selektieren : Es wurde eine zu hohe Zahl gefundene Adressen angezeigt, das ist behoben.

  • Wird Windows beendet so beendet sich Quasar-3 sofort ohne eine Abfrage. Nur wenn Änderungen oder Neueingaben verloren gehen würden kommt einer Abfrage.

  • Es gibt eine neue Funktion “Hilfsfunktionen / Daten Import/Export / Datenimport aus Quasar-3 junior”. Es wird eine Quasar-3 junior Datenbankdatei angegeben und alle Daten werden in eine SQL Server Datenbank importiert.

Version vom 15.01.2015 :

  • Der Abruf der SEPA-Bankdaten erfolgt nun auch über den Port 80 (früher 8080).

  • Bei Belegen, bei denen alle Einzelpreisen Null sind, werden nun auch Positions- überschriften gedruckt, z.B. bei Anfragen oder Bestellungen ohne Preise.

  • Lager / Inventurauswertungen : Bei der “Lagerbewertungsliste” und “Lagerbewertungsliste nach Stichtag” erfolgt nun eine Abfrage “Mit negativem Bestand”. Wird dieses Feld angehakt werden auch Artikel mit negativem Bestand ausgegeben.

  • In Lager / Inventur-Auswertungen gibt es die neue Liste “Inventurliste”. Diese listet Artikel mit Bestand. Sie kann benutzt werden wenn keine Mehrlagerverwaltung gebraucht wird.

  • Die “Inventurliste Lager” und “Inventurliste Lagerplatz” zeigen eine Meldung an, wenn sie ohne Mehrlager- oder Lagerplatzverwaltung aufgerufen werden.

  • Es gibt eine neue Inventur-Schnelleingabe : Inventur-Schnelleingabe nach Lager. Diese wird benutzt wenn mit mehrere Lagern gearbeitet wird (ohne Lagerplätze).

  • Beim Inventur-Schnelleingabe konnte es passieren dass sie Bestände auf einem Lager nicht richtig korrigiert wurden. Das ist behoben. Ausserdem werden die Bestände auf dem Lager beim Update korrigiert.

  • Bei Hilfsfunktionen / Reorganisation 2 / Statistiken wird nun auch die Einzelstatistik reorganisiert.

  • In Stammdaten / Statistik / Einzelstatistik und in Ansehen / Einzelstatistik in allen Dateien wird nun auch die berechnete Menge und die Auftragseingangs-Menge angezeigt.

  • Im Mehrwertsteuersatz kann nun auch eine Kommazahl angegeben werden, z.B. “10,7 %”.

  • Es gibt eine neue Statistik unter Stammdaten / Statistik / Kunden-Statistik : “Kunden-Warengruppen-Statistik kumuliert”.

  • Im Listengenerator in Listenformaten gibt es den neuen Menüpunkt “Ansehen / Selektionen”. Hier werden alle Selektionen aufgelistet, die zu diesem Listenformat erfasst sind. Man kann die Selektionen an dieser Stelle auch direkt aufrufen oder ändern.

  • Im Listengenerator in Selektionen gibt es den neuen Menüpunkt “Ansehen / Listenformate”. Hier werden alle Listenformate zu der Selektionen aufgelistet.

  • Bei Zubuchung auf ein Lager konnte es passieren dass dieser Bestand nicht für die Liefermengen im Auftrag zur Verfügung standen. Das ist korrigiert.

  • Bei der Übergabe an die FIBU bzw. an Datev im Monat Januar konnte es passieren dass keine Rechnungen gefunden wurden. Das ist behoben.

Version vom 22.12.2014 :

  • In Lager / Inventur-Auswertungen gibt es die neue Liste “Inventurliste Lagerplatz”.

  • Ist in den allgemeinen Parametern “Anrede drucken” auf “Ja” gestellt so wird nun bei der Brieferstellung die Anrede gedruckt.

  • Bei der Briefvorlage für Word die Variablen &F:tk.ad6& und &F:tk.ad7& ergänzen, falls noch nicht geschehen. Wenn diese Variablen bei der Brieferstellung fehlen erfolgt eine Fehlermeldung.

Wird der Beleg “Lieferschein & Rechnung” als Email versendet so werden 2 Belege erzeugt und als Anhang hinzugefügt, wenn mit Folgebeleg gearbeitet wird, also auch 2 Belege gedruckt werden.

  • Die Preiseinheit darf nun auch ein Komma enthalten (Preis pro 1,2 qm).

  • Der Einkaufspreis wird in der Statistik nun in der Preiseinheit des Verkaufspreises gespeichert. So kann bei Preiseinheit pro 1000 oder 10.000 der Erlös genauer berechnet werden.

  • Im Artikelstamm wird nun im Block ‘Bestand’ die Preiseinheit angezeigt, wenn der Preis nicht pro Stück berechnet wird, sondern pro 10, pro 100 oder pro 1000. Diese Preiseinheit gilt dann auch für die Einkaufspreise, die in diesem Block angezeigt werden.

  • Bei der Belegerfassung kann man nun auch Positionsnummer wie ‘12345’ oder ‘A0100’ eingeben (bis zu 12 Stellen), diese werden dann auch hochgezählt.

Version vom 16.12.2014 :

  • Bei Rabatten, bei Preiseinheiten und bei Fremdwährung wurde der Preis und damit der Durchschnitt-EK im Lagerprotokoll manchmal falsch berechnet. Dies ist behoben. Die Preise werden beim Update automatisch im Artikelstamm und im Lagerprotokoll korrigert.

  • Ein Lieferschein kann nicht gebucht werden, wenn sich nicht genügend verfügbarer Bestand im Lager / auf dem Lagerplatz befindet. Der verfügbare Bestand errechnet sich aus dem Bestand minus Lf-Reservierung.

  • Leere Lagerplätze werden beim Update gelöscht.

  • Im Texteditor kann nun auch mit dem Kontextmenü (rechte Maustaste) Text aus der Zwischenablage eingefügt werden.

  • Optionen / Bildschirmliste in Excel öffnen : Das geht nun auch dann wenn die Artikelnummer Buchstaben enthält.

Version vom 15.12.2014 :

  • Suche nach einem Beleg : Bei Eingabe der Beleg- oder Auftragsnummer wird der Datumsbereich nicht berücksichtigt.

  • Hilfsfunktionen / Programmpflege / SQL-Abfragen Info : Doppelklick auf eine SQL-Abfrage öffnet nun ein Fenster mit dem vollständigen SQL-Befehl.

  • Übergabe an FIBU oder an Datev : Wenn ein Überlauf in einem Feld entsteht erfolgt eine Fehlermeldung “Zahlenüberlauf …”. Beim Klick auf “Erweitert” erhält man eine Übersicht wo der Überlauf aufgetreten ist.

  • Wenn ein Apostroph im Namen oder im Suchcode vorkam konnte es beim Klick auf einen Button in einem Beleg zu einem Fehler kommen. Das ist behoben.

  • Stammdaten / Statistiken / Gesamtstatistik : Beim Auswahl einer Jahreszahl konnte es zu einem Fehler kommen. Das ist behoben.

  • Provision nach Zahlungseingang : Die Buchungsart und das Provisionsdatum werden automatisch beim Update reorganisiert.

  • Bei der Liste “Nicht berechnete Lieferscheine” konnten Lieferscheine auftauchen, die schon berechnet waren. Das ist behoben.

  • Bei der Liste “Auftragseingang Brutto” wurden die Nettobeträge in der Summe angezeigt. Das ist behoben.

  • Die Belegbezeichnungen “ANZAHLUNGSRECHNUNG” und “ENDRECHNUNG” werden nun auch ins Englische und ins Französische übersetzt.

Version vom 10.12.2014 :

  • Es gibt unter Stammdaten / Statistiken folgende neue Statistiken :
    – Kunden-Statistik kumuliert
    – Kunden-Statistik kumuliert einzeilig
    – Artikel-Statistik kumuliert
    – Artikel-Statistik kumuliert einzeilig
    – Warengruppen-Statistik kumuliert

  • Es kann nach Adreßnummer, Artikelnummer, Warengruppe und Datum selektiert werden.
    Jede Statistik kann mit oder ohne Erlöse gedruckt werden.

  • Es wird zum Umsatz, Erlös und Stückzahl des gewählten Zeitraums auch der jeweilige Wert des Vorjahres angezeigt.

  • Es steht auch immer eine Selektion zur Verfügung die nach Umsatz sortiert, größter Umsatz zuerst.

  • Die Statistiken mit dem Zusatz “einzeilig” eignen sich dazu in Excel geöffnet zu werden.

  • Bei tagesgenauen Statistiken konnte es passieren, dass der Umsatz des aktuellen Tages nicht berücksichtigt wurde. Das ist behoben.

Der Fehler “Die Transaktion befand sich in einer Deadlocksituation und wurde als Deadlockopfer ausgewählt. Führen Sie die Transaktion erneut aus …” kann nun nicht mehr auftreten. Datenbankoperationen, die auf eine Sperre treffen, werden nun automatisch aufgelöst. Dieser Fehler konnte inbesondere beim Buchen und Übernehmen von Belegen auftreten, wenn mehrere Benutzer mit Quasar-3 arbeiten.

Version vom 02.12.2014 :

  • Mahnungen drucken : Es werden keine Mahnungen zu Offenen Posten gedruckt, bei denen “Nicht Mahnen” auf “Ja” steht.

  • Offene Posten Liste nach Datum / Mahnstufe : Es werden keine Offenen Posten gedruckt, bei denen “Nicht Mahnen” auf “Ja” steht.

  • Beim Speichern eines Kunden-Sonderpreises bei der Belegerfassung konnte eine Fehler- meldung auftreten, wenn keine oder eine ungültige Adressnummer angegeben wurde.

  • Bei Zahlungen mit Teilbeträgen konnte es zu einer Fehlermeldung kommen. Das ist behoben.

  • Dokumenten-Management-Modul : Die Dokumente werden nun auf dem Netzwerklauf- werk gespeichert, so dass sie von allen Benutzern geöffnet werden können.

Version vom 27.11.2014 :

  • In der Benutzerverwaltung gibt es das neue Feld ‘Email Absendename’. Hier kann man den Namen eintragen der in einem Email als Absender erscheinen soll.
    Empfehlung : <Vorname> <Nachname> – <Firmenname>. Bisher erschien nur der Name des Benutzers und nicht der Firmenname als Email-Absender.

  • Der allgemeine Parameter “Gesperrte Artikel anzeigen” funktioniert nun auch bei der Suche nach der Artikelbezeichnung.

  • Beim Anzeigen von Listen und Änderung des Filters (z.B. Gesperrte Artikel anzeigen Ja / Nein) wird nun unten die richtige Anzahl gefundener Datensätze angezeigt.

  • Übergabe an die Hoba/ASL-FIBU : Die Vertreternummer wurde auf 5 Stellen erweitert.

  • Quasar-3 wurde für SQL Server 2014 freigegeben.

  • SAP Crystal Reports wurde auf Version 13.0.12 akualisiert. Ein Update auf den Arbeits- stationen ist nicht notwendig.

  • Im Verzeichnis \Quasar3\Install gibt es nun das neue Programm Setup_Quasar3_Client_Win8.exe, das einen Netzwerkarbeitsplatz mit Windows 8, 8.1 oder Server 2012R2 für das Arbeiten mit Quasar-3 vorbereitet.

Version vom 20.11.2014 :

  • Bei einem Vertreter kann nun auch die Provisionsart “Z” eingetragen werden. Dann bekommt der Vertreter die Provision nach Zahlungseingang.

  • Im Offenen Posten gibt es den neuen Menüpunkt ‘Ansehen / Provisionen’. Hier werden alle Provisionen aufgelistet die zu dieser Rechnung gehören.

  • Beim Speichern eines Offenen Posten werden die Provisionen mit Provisionsart ‘Z’ nun angepasst. Ist der Offene Posten abgeschlossen bekommen sie den Status ‘2’ für ‘Freigegeben’.

  • Bei der Provisionsabrechnung werden alle freigegebenen Provisionen aus dem gewählten Zeitraum abgerechnet.

  • Wird bei der Provisionsabrechnung das Kästchen “Wiederholungsdruck” angekreuzt, so werden alle bereits abgerechneten Provisionen angezeigt und gedruckt.

  • Beim Druck der Provisionsabrechnung konnte es vorkommen dass das Layout verschoben war. Das ist behoben.

  • Das Stornieren eines Beleges, zu dem die Provisionen bereits abgerechnet wurden, ist nicht mehr möglich. In diesem Fall erscheint eine Fehlermeldung.

  • Bei der Reorganisation der Provisionen wird nun das Belegdatum als Provisionsdatum eingesetzt bei Provision auf Auftrag oder Rechnung, und das Zahlungsdatum bei Provision auf Zahlung.

  • Bei der nächsten Provisionsabrechnung bitte anschließend einen Wiederholungsdruck über den gleichen Zeitraum durchführen, um zu prüfen ob auch alle Provisionen erfasst wurden. Dies nur einmalig nach diesem Update durchführen.

Version vom 13.11.2014 :

  • Bei der Übergabe an die FIBU kann man nun neben dem Monat und Jahr auch einen genauen Datumsbereich angeben, der übergeben werden soll.

  • Es erfolgt eine Warnmeldung wenn bei der Übergabe an die FIBU eine Adresse mit zu langer Bankleitzahl übergeben werden soll.

  • Ein Auftrag oder eine Bestellung wird nun auf Status ‘6’ (Abgeschlossen) gesetzt wenn alle Positionen geliefert und berechnet wurden.

  • Im Menü Module / E-Shop in den Artikelgruppen kann man nun Langtexte zu einer Artikelgruppe eingeben. Dieser wird dann im E-Shop zu der Artikelgruppe angezeigt. Wenn nötig wird auch die Sprache abgefragt.

  • Langtexte zu Artikelgruppen, die aus Quasar-2 importiert wurden, werden nun konvertiert, so dass die Umlaute und Akzente richtig angezeigt werden.

Bei der Lagerbewertungsliste wurden alle Preise mal 100 genommen. Das ist behoben.

  • Beim Update konnte eine Fehlermeldung auftreten “Spalte ‘hi_timestamp’ gehört nicht zu Tabelle hi”. Das ist behoben.

Version vom 04.11.2014 :

  • Im Aufbau der SEPA-Datei wurde das Datumsformat angepasst, da es vorher nicht von allen Banken akzeptiert wurde.

  • Im Menü Module / Bank-Clearing gibt es den neuen Menüpunkt ‘SEPA-Datei prüfen’. Hier kann man eine Sepa-Datei auswählen, die dann auf dem SEPA-Portal Online überprüft wird.

  • In den Bildschirmlisten gibt es im Menü ‘Optionen’ die neue Funktion ‘Bildschirmliste in Excel öffnen’.

  • In den Bildschirmlisten kann man nun mit der rechten Maustaste auf eine Spalte klicken. Es stehen dann folgende Funktionen zur Verfügung :
    – Spalte löschen : Die angeklickte Spalte wird aus der Liste gelöscht. In der Datenbank werden natürlich keine Daten gelöscht.
    – Spalte einfügen : Eine Spalte wird rechts von der angeklickten Spalte hinzugefügt. Es kann ein Feld aus der aktuellen Tabelle ausgewählt werden.
    – Spaltentitel ändern : Die Überschrift kann geändert werden.
    – Spalte durchsuchen : Die Spalte wird nach einem beliebigen Wert durchsucht, der erste Treffer wird angezeigt.

  • Falls in einer Bildschirmliste eine Spalte aus der Datei Ansprechpartner (asp), Zusatzadresse (zad), Preisliste (pl), Lieferanten (lf) oder Positionen (po) hinzugefügt wird, so wird in der Bildschirmliste jeweils der erste Datensatz der Datei angezeigt, z.B. der erste Ansprechpartner der Adresse.

Version vom 30.10.2014 :

  • Im Menü Hilfsfunktionen / Listengenerator gibt es die neuen Menüpunkte ‘C# Editor aufrufen’ und ‘Visual Basic Editor aufrufen’. Hier gibt es eine Vorschau auf die neuen Funktionen, mit der in Quasar-3 selbst programmiert werden kann. Folgendes leistet das neue Modul :
    – Die Programmiersprachen C# und Visual Basic werden unterstützt.
    – Zugriff auf die Datenbank und auf Datenobjekte möglich.
    – Eingebauter ORM (Object Relational Mapper)
    – Einfacher Zugriff auf Data Objects, Data Collections und Querys.
    – Intellisense
    – Eigene Programme können in Listen, Selektionen, Belegdruck und Provisionsabrechnung eingebaut werden (demnächst).

  • Im Änderungsprotokoll kann nun auch nach Änderungsart und Benutzer gesucht werden. Die Listenanzeige zeigt die aktuellsten Einträge oben.

  • Beim Buchen und Stornieren eines Beleges wird nun auch ein Eintrag im Änderungs- protokoll durchgeführt.

  • Druckbild Vorschau : Mit Bild runter wird nun die nächste Seite angezeigt, mit Bild hoch die vorherige. Vor dem Update war das andersherum. Nun verhalten sich die beiden Tasten wie in anderen Bildschirmlisten.

Version vom 15.10.2014 :

  • In den Provisionsbuchungen gibt es das neue Feld “Provisionsart”. Hier wird ein “K” für Provision auf Kunde, ein “A” für Provision auf Artikel und ein “P” für Provisionen auf Postleitzahlenbereiche eingetragen.

Die Adreßnummer des Kunden wird im Provisionssatz eingetragen.

  • Trägt man eine neue Adresse in einen Beleg ein so werden die Provisionssätze der alten Adresse gelöscht. Früher konnte dies aus Versehen zu doppelten Provisionssätzen führen.

  • Ändert man einen Beleg, trägt eine neue Adresse ein und wählt dann “Esc Abbruch”, so erfolgt eine Meldung dass die Provision geändert wurde und kontrolliert werden sollte.

  • Es gibt bei Programmstart den neuen Parameter ‘/procstart:clsEshop.Datenuebertragung’, der eine Datenübertragung vom Laptop zur Netzwerkdatenbank durchführt.

  • In den Parametern Allgemein gibt auf der Registerkarte “Datensicherung” das neue Feld “Letzter Laptop-Abgleich”. Dort wird das Datum, Uhrzeit und Benutzer des letzten Datenabgleichs mit der Netzwerkdatenbank eingetragen. Nur in der Laptop-Version verfügbar.

  • Die Funktion Hilfsfunktionen / Reorganisationen 2 / Reservierungen überprüft nun auch die Aufträge und Bestellungen und korrigiert ggf. den Belegstatus auf “6 abgeschlossen” wenn alle Positionen geliefert und berechnet sind. Der alte Status wird intern gespeichert.

  • Das Timeout beim Microsoft SQL Server wurde auf 10 Minuten erhöht, so dass die Meldung “Timeout Error” nicht mehr vorkommen sollte.

  • Bei der ersten Anmeldung am SQL Server ist auf 1 Minute beschränkt, so muss man nicht so lange warten wenn der Server nicht antwortet.

Version vom 25.09.2014 :

  • In Quasar-3 gibt es eine neue Druckbild Vorschau (Nur Quasar-3 mit Software- Pflegevertrag). Sie bietet folgende Vorteile :
    – Moderne Oberfläche
    – Anzeige aller Seiten verkleinert. Man erkennt sofort aus wieviel Seiten ein Beleg besteht.
    – Blättern mit Bild hoch und Bild runter
    – Die Seitenvorschau kann mit der Escape-Taste verlassen werden.
    – Beim Druck aus der Vorschau kann ein Drucker gewählt werden.
    – Beim Druck kann eine Seite oder ein Seitenbereich angegeben werden.
    – Mit dem Scrollrad kann man in der Miniaturvorschau blättern.
    – Mit + und – oder Strg + Mausscrollrad kann man zoomen.

  • Beim Ausdruck von Belegen gibt es im Druckerdialog nun das neue Feld “Seiten”. Hier kann man Seiten eingeben, wenn man nur einzelne Seiten drucken will, z.B. “1” oder “1-3” oder “1,3,6”. Voreinstellung ist “Alle”.

  • Beim Belegdruck gibt es nun neue Felder um auch die Auftragsadresse in einem Beleg zu drucken, falls eine abweichende Liefer- oder Rechnungsadresse existiert :
    &F:a50& enthält “Auftragsanschrift :”
    &F:a51& enthält “Auftrag erteilt von :”
    &F:a52& enthält die Auftragsadresse in einer Zeile
    &F:a53& – &F:a59& enthält Zeile 1 bis 7 der Auftragsadresse

  • Durch einen Fehler in einem Windowsdruckertreiber unter Windows 8 kann es vorkommen, dass beim Emailversand von Belegen ein Rand unten von 2 cm nicht bedruckt werden kann. In diesem Update ist ein neues Programm “Setup_Quasar3_Client” dabei, dass den Druckertreiber so aktualisiert dass wieder randlos gedruckt werden kann.
    Einfach Setup_Quasar3_Client im Verzeichnis \Quasar3\Install starten.

  • Beim Emailversand von Belegen erfolgt nun eine Meldung, wenn der Rand nicht komplett gedruckt werden kann.

  • Die Software Ghostcript für die Erzeugung der PDF-Dokumente wurde auf Version 9.14 aktualisiert.

  • Bei der Bildschirmeinstellung mit größeren Symbolen (größer 96 dpi, größer 100%) konnte es passieren dass beim Druck der Abstand zwischen den Zeilen zu groß war. Das ist behoben.

  • In der Belegerfassung kann man sich nun wieder die Projekte listen lassen.

Version vom 16.09.2014 :

  • In den Allgemeinen Parametern auf der Registerkarte “Email” gibt es das neue Feld “Port”. Hier kann der Port angegeben werden, über den Emails versendet werden sollen. Ist dieses Feld leer so wird der Standardport 25 bzw. 587 bei SSL-Verschlüsselung benutzt.

Mit den Tasten “Bild hoch” und “Bild runter” kann man nun in allen Masken vor und zurück blättern, wenn sich mehrere Datensätze in der Liste befinden. Dazu muss man sich in einem Feld der Maske befinden.

  • Die Hilfsfunktionen können nun mit Alt + F aus dem Hauptmenü aufgerufen werden. Falls es noch an anderer Stelle ein Menü gegen sollte dass sich nicht über eine Tasten- kombination aufrufen lässt bitte eine Mitteilung an uns.

  • Bei Hilfsfunktionen / Daten Import/Export / Datenimport aus Excel werden nun Umlaute und Zahlenwerte korrekt übernommen. Dabei werden Dateien im ASCII-, ANSI- und UTF8-Format automatisch erkannt. Falls Sie eine Datei einlesen möchten die nicht korrekt erkannt wird diese uns bitte zur Verfügung stellen.

  • Eine Adresse lässt sich nicht mehr löschen wenn noch offene Posten, offene Aufträge oder offene Bestellungen vorhanden sind.

  • Belege können nun wieder gelöscht werden, auch wenn der dazugehörige Auftrag vorher gelöscht wurde.

  • Eine Sammelrechnung kann nun nach Adressuchcode, Adressnummer, Auftragsnummer, Belegdatum und nach Projektnummer erstellt werden.

  • Es konnte vorkommen dass beim Erstellen einer Sammelrechnung eine Fehlermeldung angezeigt wurde. Dies ist behoben.

  • Beim Update wird nun auch die Datenbankstruktur eines angeschlossenen E-Shops mit überprüft. Ggf. werden Felder angelegt oder verlängert. Vorher konnte es beim Übertragen von Adressen zu der Fehlermeldung “Zeichenfolgen- oder Binärdaten werden abgeschnitten” kommen.

  • Beim Ändern des Lieferantenpreises im Artikelstamm wird nun das Datum “Letzte Änderung” auf den aktuellen Tag gesetzt.

  • Das Löschen eines Beleges konnte sehr lange dauern. Das ist behoben.

  • Die Fehlermeldung “Exception 1215” beim Druck wurde behoben.

  • Die Fehlermeldung bei dem Fehler “Parallelitätsverletzung” bzw. “Concurrency violation” wurde erweitert, so dass zu Erkennen ist welcher Datensatz von wem geändert wurde.

Version vom 28.08.2014 :

  • Im Belegdruck steht die neue Variable ‘b4’ zur Verfügung. Sie ist aktiviert, wenn es sich bei der Zahlungsbedingung um eine SEPA-Lastschrift handelt. Beispiel für einen Textbaustein :
    “Der Betrag wird per SEPA-Lastschrift eingezogen &F:b4/E/S0&”
    Diese Zeile wird nur gedruckt wenn es sich um eine SEPA-Lastschrift handelt.

In Stammdaten / Statistiken / Kunden bei der “Kunden-Statistik detailiert” kann man nun nach Adreßnummer, Artikelnummer und Datum selektieren.

  • Beim Mausklick auf den Druckerdialog kommt keine Fehlermeldung mehr.

  • Beim Buchen eines Beleges konnte die Fehlermeldung “Exception 1035 bei RecInsert … Der eingehende Tabular Data Stream …” kommen. Das ist behoben.

Version vom 11.08.2014 :

  • Im Dokumenten-Management-Modul kann man nun beliebige Dateitypen hinterlegen, nicht nur PDF- und Bilddateien. Im Dokument wird die Datei dann mit einem Vorschausymbol angezeigt. Klick auf das Vorschauysmbol öffnet die Datei.

HTML-Dateien werden im Dokumenten-Management-Modul nun mit dem Quasar-3 HTML-Viewer angezeigt, Bilddateien mit dem Quasar-3 Picture-Viewer. Das geht viel schneller als Start des Internet Explorers oder Start des Bildbetrachters.

  • Im Formulargenerator gibt es folgende neue Felder für den Druck der Liefer- und Rechnungsadresse in einem Beleg :
    a20 : “Lieferanschrift :” falls abweichende Lieferanschrift vorhanden
    a21 : “Lieferung erfolgt an :” falls abweichende Lieferanschrift vorhanden
    a22 : Lieferadresse in einer Zeile
    a23 – a29 : Zeile 1 bis 7 der Lieferadresse
    a30 : “Rechnungsanschrift :” falls abweichende Rechnungsanschrift vorhanden
    a31 : “Rechnung erfolgt an :” falls abweichende Rechnungsanschrift vorhanden
    a32 : Rechnungsadresse in einer Zeile
    a33 – a39 : Zeile 1 bis 7 der Rechnungsadresse

  • Im Formulargenerator gibt es einen neuen Parameter /KW, der ein Datumsfeld als Kalenderwoche ausdruckt.
    Beispiel 1 : &F:fa.fixdatum/KW& druckt z.B. KW32/2014
    Beispiel 2 : &F:fa.fixdatum:12/KW& druckt z.B. KW 32 / 2014

  • SEPA-Lastschriften : Liegt das Abbuchungsdatum nicht wie vorgeschrieben 2, 3 oder 6 Bankwerktage (je nach Lastschriftart) in der Zukunft, erfolgt eine Meldung. Es kann jedoch fortgefahren werden. In diesem Falle liegt es in Ihrer Verantwortung ob die Datensätze von Ihrer Bank korrekt verarbeitet werden.

  • Im Provisionsmodul in der Datei “Vertreter” kann man Provisionen nun Artikelabhängig und Warengruppenabhängig eingeben. Dazu den Haken setzen vor “Artikelabhängig” oder “Warengruppenabhängig”. Mit Klick auf den Button rechts erscheint eine Liste. Hier kann man zu Artikeln und Warengruppen eine eigene Provision eingeben.
    In der letzten Zeile mit dem Stern kann man neue Artikel oder Warengruppen anlegen.

Bei der “Lagerbewertungsliste nach Stichtag” wird nun der Gesamtbestand auch dann richtig berechnet, wenn der Bestand auf mehrere Lager aufgeteilt ist.

Version vom 06.08.2014 :

  • Es können nun mehrere Artikel, Adressen oder andere Datensätze auf einmal gelöscht werden. Einfach mit der Maus bei gedrückter Strg-Taste die Zeilen markieren und dann “F4 Löschen” wählen.

  • Beim Belegversand per Email gibt es einen neuen Button mit der Funktion “Artikelbilder hinzufügen”. Es werden alle Bilder als Anhang angefügt, die bei den Artikeln aus dem Beleg hinterlegt sind. Den Button finden Sie im Dialog “Email versenden” rechts von der Büroklammer mit dem Bildsymbol. Wenn Sie mit der Maus auf den Button zeigen ohne zu Klicken wird Ihnen auch ein Text dazu angezeigt.
    Oder klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Pdf-Datei im Feld “Anlagen” und dann auf “Artikelbilder hinzufügen”.

  • Beim Belegdruck kann nun ein Artikelbild gedruckt werden. Das Steuerzeichen hierzu lautet &F:ar.bild/H3/E3&. H3 gibt an Höhe 3 Zeilen und E3 gibt an 3 Zeilen unterdrücken wenn Bild leer. Es können natürlich auch andere Zahlen genommen werden.
    Das Steuerzeichen sollte im Belegbaustein angegeben werden der bei “Position 2” hinterlegt ist (nicht “Position”, sonst wird das Bild vor dem Langtext gedruckt).

  • Beim Ansehen Verfügbarkeit im Artikelstamm und Ansehen Reservierungen im Adreß- stamm und im Beleg wird nun neben dem Datum auch die Kalenderwoche angezeigt.

  • Enthält eine Rechnung eine Anzahlung so lautet die Überschrift automatisch “ANZAHLUNGSRECHNUNG”.

  • Werden von einer Rechnung Anzahlungen abgezogen so lautet die Überschrift automatisch “ENDRECHNUNG”.

Version vom 01.08.2014 :

  • Beim Buchen eines Beleges in einer Fremdwährung wird der aktuelle Wechselkurs nun zum Beleg gespeichert. Mit “Ansehen” “Wechselkurs” kann man sich diesen anschauen.

  • Für die alten Eingangs-Lieferscheine ab dem 01.01.2013 wird der Wechselkurs nachträglich eingetragen.

  • Module / Textverarbeitung / Externe Texte bearbeiten : Die Texte werden nun beim Speichern im sogenannten UTF8-Format gespeichert, so dass auch Sonderzeichen und das Dreieck für Quasar-3 Steuerzeichen gespeichert werden können.

  • Beim Laden von externen Texten wird der Zeichensatz überprüft und es wird je nach Bedarf im ASCII-, ANSI- oder UTF8-Format geladen.

  • In den allgemeinen Parametern gibt es auf der Registerkarte “Artikel” das neue Feld “Du.-EK-Berechnung aus bei Lagerbuchungen”. Wird dieses angehakt so werden bei Lager-Zu- und Abgängen keine Preise abgefragt. Sie sollten dies anklicken wenn Sie Lagerzugänge normalerweise per Eingangs-Lieferschein buchen.

  • In den Hilfsfunktionen / Reorganisationen 2 gibt es den neuen Menüpunkt “EK-D. im Lagerprotokoll neu berechnen”. Diese Funktion berechnet ab dem 01.01.2013 den Durchschnitts-EK im Lagerprotokoll und im Artikelstamm neu. Vor Aufruf dieser Funktion, wie bei allen Reorganisationen, eine Datensicherung vornehmen.

  • Wenn der Durchschnitts-EK nicht berechnet wird, z.B. bei Lieferscheinen und Lagerbuchungen manuell, so wird im Lagerprotokoll im Feld EK der Wert 0 eingetragen.

  • Wird ein Beleg gespeichert der 2 Positionen mit gleicher Positionsnummer enthält, so erfolgt nun eine Warnung und eine Positionsnummer erhält den Zusatz “a” oder “b”. So geht beim Speichern keine Position mehr verloren.

Version vom 25.07.2014 :

  • Es gibt nun eine neue Schnittstelle zum GLS-Versandprogramm GEPARD.

  • Im Versandmodul in der Datei Versandarten gibt es dann neue Feld “Versandprogramm”. Hier kann man auswählen an welches Versandprogramm die Paketdaten übergeben werden, es stehen zur Zeit folgende Möglichkeiten zur Auswahl :
    – DHL EasyLog
    – GLS Gepard
    – GSL UniConverter
    Andere Versandprogramme auf Anfrage.

  • In “Ansehen Offene Posten / Verbindlichkeiten” im Adreßstamm werden nur noch die offenen Beträge angezeigt. Mit “F8 Filter” kann man umschalten zwischen Anzeige der offenen Beträge und Anzeige aller Beträge.

  • In den Allgemeinen Parametern Registerkarte “Offene Posten” gibt es das neue Feld “Abgeschlossene anzeigen”. Wird dies angehakt, so werden im Adreßstamm wieder alle Offene Posten angezeigt, auch die die bereits bezahlt sind.

  • In “Ansehen Offene Posten / Verbindlichkeiten” im Adreßstamm werden bei Kunden Verbindlichkeiten (Gutschriften) mit negativem Vorzeichen dargestellt. Mit “Option” “Bildschirmliste drucken” werden dann auch die Summen der Beträge und der offenen Beträge angezeigt. Bei Lieferanten werden Verbindlichkeiten positiv und Offene Posten (Eingangsgutschrift) negativ angezeigt.

  • Wählt man im Adreßstamm “Ansehen” “Offene Posten / Verbindlichkeiten” und dann “Neuanlage”, dann wird die richtige Adreßnummer bereits in den Offenen Posten eingesetzt. Genauso wird die Adresse eingesetzt wenn man eine andere Datei wählt und dann “Neuanlage” anklickt, z.B. Seriennummer, Kunden-Artikel-Sonderpreis, Kunden-Warengruppe-Sonderrabatt, Dokumente, Belege, Pakete usw.

  • Bei “Neuanlage” oder “Ansehen Neuanlage” aus dem Artikelstamm wird der richtige Artikel nun auch gleich in die Seriennummer, Kunden-Sonderpreis usw. eingesetzt.

  • Dokumenten-Management-Modul : Es können nun auch PDF-Dateien mit Leerzeichen im Dateinamen eingefügt werden.

  • Das Feld “Bank Name” im Adreßstamm wurde auf 60 Stellen erweitert.

  • Bei Eingabe einer Unterposition in einen Beleg ( z.B. 1.1.2) wird als nächste Position wieder eine Unterposition vorgeschlagen (z.B. 1.1.3) falls möglich.
    Wenn man im Beleg eine Unterposition anklickt und dann auf den Button “Neu” klickt, wird die nächste Position nach der Position erfasst, falls möglich.

  • Die Felder im Artikelstamm wurden neu angeordnet. Ist ein Bild hinterlegt so wird dies nun viel größer dargestellt. Bilder werden nun richtig skaliert wenn sie breiter als hoch sind oder wenn Quasar-3 vergößert gestartet wurde, so dass das Seitenverhältnis bei der Anzeige stimmt.

  • Im Beleg gibt es den neuen Menüpunkt “Drucken und Buchen” “Vorschau Seitenansicht Fax”. Hier wird der Beleg auf dem Bildschirm angezeigt so wie er gefaxt wird. Mit dem Drucksysmbol kann der Beleg an die Faxsoftware übergeben werden, falls vorhanden.

  • Beim Buchen eines Eingangs-Lieferscheines in Fremdwährung konnte es passieren dass der Durchschnitts-EK falsch berechnet wurde. Das ist behoben.

  • Beim Vergrößern des Quasar-Fensters werden nun auch Kopf-, Fuß- und Positionstext vergrößert.

  • Beim Neu nummerieren von Positionen erhalten freie Texte nun eine Unterposition, z.B. 1.1.

Version vom 16.07.2014 :

  • In den Seriennummern / Chargen gibt es die neue Funktion “Neuanlage Seriennummer kopieren”.

  • Die Positionsnummer in den Belegen wurde auf 12 verlängert. In den Allgemeinen Parametern Registerkarte “Fakturierung” gibt es das Feld “Länge Positionsnummer”. Hier kann man eine Länge von 2 bis 12 eingeben, die bei der Belegerfassung nicht überschritten werden kann.

  • Beim Ändern eines Preises in einer Bestellung und Auswahl des Menüpunktes “Preis bzw. Rabatt zum Artikel / Lieferanten merken” wird nun das Datum “Letzte Änderung” im Artikelstamm auf das Belegdatum gesetzt.

Version vom 10.07.2014 :

  • Verknüpfungsassistent : Man kann nun auch eine Verknüpfung zur Quasar-3 Textverarbeitung anlegen. Dazu die Kontrollbox “Textverarbeitung” ankreuzen.

  • Kalkulationsgruppen : Es gibt nun 6 Felder für Aufschläge absolut und prozentual, vorher gab es 4.

  • Im Hauptmenü unter “Hilfe” gibt es die neue Funktion “Bildschirmaufzeichnung starten”. Bei Aufruf werden alle Tastendrücke und Mausklicks aufgezeichnet, mit den Bildschirmen dazu. Schließen Sie vor dem Aufruf alle anderen Fenster, da immer der gesamte Bildschirm aufgezeichnet wird. Mit dem großen Button unten auf dem Hauptmenü beenden Sie die Aufzeichnung. Die Aufnahmen finden Sie dann im Verzeichnis \Quasar3\Aufnahmen. Mit zweimal Doppelklick auf die Datei können Sie sich die Aufzeichnungen ansehen. Für Problembeschreibungen können Sie uns diese Datei per Email zusenden.

  • Bei Übernahme eines Auftrages in eine Bestellung bleibt die Auftragsnummer nun in der Bestellung erhalten, wenn nicht anders in den allgemeinen Parametern angegeben.

  • Bei Übernahme eines Angebotes in einen Auftrag wird die Auftragsnummer nun auch im Angebot eingetragen.

Version vom 03.07.2014 :

  • Im Feld Mindest-Bestellmenge im Artikelstamm können nun Nachkommastellen eingegeben werden.

  • Beim Buchen eines Eingangs-Lieferscheines wurde der EK falsch im Lagerprotokoll eingetragen. Die Eintragungen und Berechnungen im Artikelstamm waren immer korrekt. Fremdwährungen werden ebenfalls berücksichtigt.

  • Es gibt die neue Funktion “Hilfsfunktionen / Reorg. 1 / Letzter EK neu einsetzen”. Diese Funktion setzt den letzten EK und die letzten BK aus Eingangs-Lieferscheinen und aus dem Lagerzugang neu in den Artikelstamm ein.

  • In einem Beleg kann nun Altteilesteuer eingegeben werden, diese beträgt 10% von der Umsatzsteuer. Dazu im Artikel oder in der Positions-Info den MwSt-Satz auf ‘9’ stellen. Eventuell sind hierzu Anpassungen in den Belegbausteinen notwendig.

Version vom 25.06.2014 :

  • Beim Belegdruck stehen nun auch die Felder aus der Datei ‘Projekte’ zur Verfügung. Beim ‘Einfügen Feld’ im Formulargenerator erscheinen auch die Felder aus der Datei ‘Projekte’.

  • Bei der Übergabe an DATEV bzw. FIBU wird nun Monat und Jahr abgefragt. Es wird eine Warnung angezeigt wenn es noch ältere Rechnungen gibt die noch nicht übergeben sind.

  • In der Primanota bei DATEV-Übergabe wird der Name des Kunden / Lieferanten angezeigt.

  • Jede DATEV-Übergabe wird in einem eigenen Unterverzeichnis in \Quasar3\Datev\ archiviert.

  • In der Datev-Übergabe war ein Fehler, der beim Import in das DATEV-Rechungswesen zu einem Fehler führen konnte (Abrechnungsnummer nicht korrekt). Das ist behoben.

Version vom 10.06.2014 :

  • Beim der Übernahme eines Angebotes oder anderen Beleges in einen Auftrag werden die noch offenen Mengen nun gleich der Auftragsmenge gesetzt. Früher konnte es passieren dass einzelne Reservierungen im Artikelstamm nicht angelegt wurden, wenn ein Auftrag nachträglich geändert wurde. Das ist nun behoben.

  • Es gibt die neue Funktion “Hilfsfunktionen / Reorganisation 2 / Reservierungen prüfen 1”. Hiermit werden die Reservierungen schnell und oberflächlich geprüft. Es werden alle Auftrags- und Bestellpositionen angezeigt, die keine oder eine falsche Reservierung im Hintergrund haben. Stücklisten werden nicht geprüft.

  • Die bisherige Funktion “Reservierungen prüfen” heißt nun “Reservierungen prüfen 2”. Sie analysiert die Reservierungen genau, das kann einige Zeit dauern.

Version vom 06.06.2014 :

  • Es gibt die neue Funktion “Kalkulatorischer Einkaufspreis neu berechnen” in Hilfsfunktionen / Reorganisation 2. Es wird der Kalkulatorische EK in jedem Artikel neu berechnet und eingesetzt. Dabei können in den Kalkulationsgruppen verschiedene Berechnungsmöglichkeiten und Aufschläge definiert werden.

  • Beim Buchen eines Eingangs-Lieferscheines konnte es passieren dass der durchschnittliche EK im Artikelstamm nicht richtig eingesetzt wurde. Dies ist behoben.

  • Bei Eingabe eines Rabattes während der Belegerfassung erfolgt eine Abfrage mit folgenden Möglichkeiten :
    – Rabatt nicht merken
    – Rabatt zum Artikel / Kunden merken
    – Kunden-Artikel-Sonderrabatt &löschen
    – Kunden-Artikel-Sonderrabatt &bearbeiten
    – Rabatt zur Warengruppe / Kunden merken
    – Kunden-Warengruppen-Sonderrabatt löschen
    – Kunden-Warengruppen-Sonderrabatt bearbeiten

  • Bei Eingabe eines Rabattes während der Erfassung einer Bestellung kommt folgende Abfrage :
    – Rabatt nicht merken
    – Rabatt zum Artikel / Lieferanten merken
    – Lieferanten-Rabatt bearbeiten

Bei Ausgabe der “Lagerbewertungsliste” kann nun auch der VK als Berechnungsgrundlage genutzt werden. Dazu kann ein Faktor für eine generelle Abwertung eingegeben werden.

Version vom 04.06.2014 :

  • Bei Eingabe einer Artikelnummer wird sofort angezeigt, wenn diese bereits existiert.

  • Bei Aufruf einer Liste und sehr sehr schnelles betätigen der Enter-Taste, bevor die Liste komplett angezeigt wurde, wurde ein leerer Wert eingesetzt. Jetzt wird der erste Wert eingesetzt, wenn vorhanden.

  • Manchmal wurde der Verkaufspreis nicht gespeichert bei der Neueingabe eines Artikels. Dies ist behoben.

  • Bei Abbruch der Neueingabe mit der Esc-Taste springt man nun zurück auf die Suchfelder.

  • Bei Abbruch einer Änderung mit der Esc-Taste werden die ursprünglichen Werte ohne Änderungen angezeigt.

Version vom 02.06.2014 :

  • Bei Bestellungen an eine Adresse mit Postfach wurde fälschlicherweise eine Lieferadresse gedruckt. Das ist behoben.

  • Bei Bestellungen kommt keine Abfrage mehr “Preis merken” wenn man mit der Return-Taste das Preisfeld verlässt und den Preis nicht geändert hat.

  • Bei Eingabe eines neuen Preises in einer Bestellung erfolgt ein Menü mit folgenden Möglichkeiten :
    – Preis nicht merken
    – Preis zum Artikel / Lieferanten merken
    – Lieferanten-Preis bearbeiten
    Ausländische Währungen werden dabei berücksichtigt.

  • Im Lagerprotokoll im Menüpunkt ‘Lager’ werden die Felder ‘EK’ und ‘Durchschnitts-EK’ in der Liste angezeigt. Ebenso im Artikelstamm bei Ansehen / Lagerprotokoll. Dazu die Liste nach rechts scrollen.

  • Nach einem Lagerabgang manuell fehlten die Felder für den Preis, wenn man danach einen Zugang buchte. Das ist behoben.

Version vom 28.05.2014 :

  • Wenn Aufträge, die aus Quasar-2 übernommen wurden, in Lieferschein und Rechnung übernommen werden, so wird die Liefer- und Rechnungsadresse korrekt übernommen und gedruckt.

  • Beim Emailversand wird nun die neue Ghostscript-Version 9.06 installiert, falls diese fehlt. Es gibt eine 32- und eine 64-Bit-Version, es wird automatisch die Richtige ausgewählt.

  • Archivierungs-Modul : Das Archivierungsverzeichnis wird automatisch angelegt, falls es nicht vorhanden ist.

Version vom 26.05.2014 :

  • Hilfsfunktionen / Neuheiten Update : Die neue Textverarbeitung wird nun automatisch installiert, wenn sie noch nicht auf dem Rechner vorhanden war.

  • Faxware-Treiber : Der Treiber sollte nun mit der neuen und der älteren Faxware-Version funktionieren.

  • Der Druckbefehl “ΔEPOS(0,263)”, der von Quasar-2 übernommen wurde, funktioniert jetzt auch in Quasar-3. Er positioniert absolut auf eine Position, die Angaben sind in Millimeter.

Version vom 23.05.2014 :

  • Gebuchte Bestellungen können nun auch geändert werden, ohne dass sie storniert werden müssen. Änderungen in den Positionen werden dann sofort beim Speichern auch in die Reservierungen und in den Artikelstamm übertragen.

  • Im Vertreterstamm kann man nun Provisionen Artikelabhängig oder Warengruppen- abhängig erfassen. Dazu den Haken entsprechend setzen und dann den entsprechenden Button rechts wählen. In der angezeigten Liste kann man Provisionen erfassen, ändern oder löschen (0 eintragen).

  • Für die Online-Updates haben wir einen neuen Server zur Verfügung gestellt. Dafür muss ein Update manuell installiert werden, eine Anleitung hierzu erhalten Sie per Email.

  • In den Allgemeinen Parametern Registerkarte “Artikel” gibt es das neue Feld “Gesperrte Artikel anzeigen”. Wenn man dies anhakt, werden im Artikelstamm und auch beim Auflisten der Artikel in der Belegerfassung die gesperrten Artikel auch angezeigt.
    Mit “F8 Filter” kann man diese Einstellungen für die aktuelle Suche ändern.

  • Das Feld “Lieferbedingung” in der Adresse wurde auf 5 Stellen erweitert.

  • Wenn man Daten ändert und dann “Esc Abbrechen” wählt werden die ursprünglichen Daten wieder angezeigt.

  • Bei Belegen in englischer oder französischer Sprache wird die Anrede Misses, Madame, Mister oder Monsieur eingesetzt, wenn man einen Ansprechpartner auswählt.

  • Bei der Belegerfassung konnte es beim Klick auf die Positionsübersicht passieren, dass bei einem Einmal-Artikel die Bezeichnung und der Preis gelöscht wurde. Das ist behoben.

  • Bei Eingabe von Zahlungen und Reorganisation von Adressdaten werden die Offenen Posten in der Adresse nun richtig berechnet, wenn Gutschriften vorhanden sind.

  • Beim Speichern eines Beleges konnte es passieren dass sich das System scheinbar aufgehängt hat, die Meldung “Beleg wird gespeichert” blieb auf dem Bildschirm.
    Das ist behoben.

  • Der SQL Compact Server wurde auf Version 4.0 SP 1 upgedated.
    Hinweis : Wenn eine ältere Version von SQL Compact Server parallel auf dem Rechner installiert ist kann es zu einem Fehler “Die Datei oder Assembly System.Data.SqlServerCe, Version=4.0.0.0 …” kommen. In diesem Fall wird der Installations-Assistent geöffnet, der die neue Version des SQL Server Compact SP 1 installiert. Wenn notwendig wird die neue Version Online nachgeladen.
    Sie können diese auch manuell installieren indem Sie folgendes Programm starten :
    Bei einem 32-Bit-Betriebssystem : \Quasar3\Install\SSCERuntime_x86-DEU.exe.
    Bei einem 64-Bit-Betriebssystem : \Quasar3\Install\SSCERuntime_x64-DEU.exe.

Version vom 30.04.2014 :

  • Diese Datei “Update3.rtf” wird nun in der neuen Quasar-3 Textverarbeitung geöffnet, das sieht schöner aus. Diese Textverarbeitung steht in einem der nächsten Updates innerhalb von Quasar-3 zur Verfügung um Briefe zu schreiben.

  • Die Projektnummer und die Kostenstellen wurden an allen Stellen auf 12 Stellen verlängert.

  • Neuer Parameter bei der Datensicherung aus einer Batchdatei :
    “/backupfile:c:\Quasar3\Backup\Quasar3.bak” : Gibt an wohin gesichert werden soll (Pfad und Dateiname). Überschreibt Einstellungen in den Allg. Parametern.

Version vom 10.04.2014 :

  • Bei den Belegen gibt es das neue Suchfeld “Name”. Hier kann man alle Belege zu einem Namen suchen, auch Einmal-Adressen.
    Dabei wird in allen Adreßzeilen gesucht, eine Suche wäre also auch nach Straße oder Ort möglich. Ein ‘*’ kann als Platzhalter eingegeben werden.
    Beispiel : ‘Tele*Bonn’ sucht nach allen Belegen zur Firma Tele… in Bonn.

Version vom 08.04.2014 :

  • Wird in einem Beleg ein Valutadatum eingegeben, so werden Zahlungsfristen ab diesem Valutadatum berechnet.

  • Bei Eingabe einer Verbindlichkeit erfolgt eine Meldung wenn zu der Adresse bereits eine Verbindlichkeit mit gleichem Datum oder gleicher Belegnummer eingegeben wurde.

  • Neues Modul : Archivierung

Version vom 04.04.2014 :

  • Im Adreßstamm Registerkarte ‘Lieferantendaten’ gibt es die neuen Felder ‘Versandart’ und ‘Lieferbedingung’. Diese werden in eine Bestellung eingesetzt. Das Feld Zahlungsbedingung ebenso.

  • Versandbedingung und Pakete : Es gibt das neue Feld ‘Incoterm’.
    Mit F5 erhalten Sie eine Liste der möglichen Einträge. Für GLS bitte einen Wert von 10 bis 50 auswählen.

  • Parameter Allgemein Registerkarte ‘Offene Posten’ : Es gibt das neue Feld ‘Zahlbetrag einsetzen’. Steht dieser auf ‘Ja’ so wird bei der Eingabe einer Zahlung der Zahlbetrag eingesetzt.

  • Bei der Eingabe von Zahlungen werden die Felder ‘Offene Posten’ und Mahnstufe in der Adresse aktualisiert.

Version vom 31.03.2014 :

  • Die Positionsinfo bei der Belegerfassung wurde um die Felder Sonderpreis, gültig von bis, Umsatz, Erlös und Stückzahl Jahr / Vorjahr, Letzter Kauf, Preis, Stückzahl erweitert.

  • Die Positionsinfo kann nun mit F6 aufgerufen werden.

  • Es können nun bis zu 10 Pakete pro Lieferschein eingegeben werden. Die Eingabe wurde verbessert,die Enter-Taste geht nun.

Version vom 24.03.2014 :

  • Komplett neues Menüsystem :
    Alle Menüs ausser den festen Menüleisten wurden neu gestaltet, z.B. das Menü beim Beleg speichern. Vorteile :
    – Größere Schrift, besonders wenn man im Vollbildmodus arbeitet.
    – Abbruch der Funktion mit der Escape-Taste möglich. Vorher wurde bei Escape irgendeine Funktion ausgeführt.
    – Bei versehentlichem Mausklick ausserhalb wird das Menü nicht mehr geschlossen.
    Und sie sehen schöner aus !

  • Mit “Bearbeiten / Ausschneiden” oder Strg+X wird nun des gesamte Inhalt eines Feldes ausgeschnitten, wenn nichts markiert ist.

Version vom 18.03.2014

  • Im Artikelstamm gibt es die neue Funktion ‘Neueingabe / Stückliste neu nummerieren”.

  • Beim Löschen einer Stücklistenposition werden die übrigen Positionen neu nummeriert.

  • Es gibt neue Listen bei Stammdaten / Artikel listen :
    – Stückliste Teileverwendung
    – Stückliste Artikeltausch

  • Bei den Rechnungsausgangsbuchlisten kann man nun auch nach Belegart selektieren, so dass man z.B. nur Ausgangsrechnungen drucken kann.

  • Im Formulargenerator wird mit der Variablen &F:a15& in einer Position folgendes gedruckt :
    ‘*’ wenn die Position nicht rabattierbar ist
    ‘S’ wenn die Position nicht skontierbar ist

Version vom 06.03.2014

  • Belegerfassung : Bei Neueingabe oder Ändern einer Adresse wird diese sofort in den Beleg eingesetzt.

Freigabe der Version 3.4 am 25.02.2014 mit

  • SEPA-Funktionen mit Überweisungen und Lastschriften

  • Neuer Berichtsgenerator (SAP Crystal Reports)

  • Neues Dokumenten-Management-Modul

  • Neues Menüsystem

  • Neue Teamviewer-Version für Fernwartung

  • u.v.m.

Die genauen Erweiterungen in Quasar-3 für SEPA sind im Online-Handbuch beschrieben, wählen Sie im Quasar-3 Hauptmenü “Hilfe” / “Hilfe zu SEPA”.

Das Update installieren Sie direkt aus Quasar-3 mit Hilfsfunktionen / Programmpflege / Korrektur installieren. Ein Software-Pflegevertrag ist für die Installation notwendig.

Weitere Änderungen und Erweiterungen :

  • Im Menü “Neueingabe” in der Adreßverwaltung gibt es die neuen Menüpunkte “Offener Posten” und “Verbindlichkeit”. Hiermit wird zu der Adresse ein Offener Posten bzw. eine Verbindlichkeit angelegt, die Felder für Adresse und Zahlungsbedingungen werden dabei ausgefüllt.

  • Quasar-3 läuft nun auch mit einem englischen Microsoft SQL Server.

Version vom 04.02.2014 :

  • Einzelstatistik : Es gibt nun im Menü ‘Ansehen’ die neuen Menüpunkte Adresse, Artikel, Beleg, Warengruppe, Kunden-Artikel-Statistik und Kunden-Warengruppen-Statistik. Hiermit kann man direkt in den entsprechenden Datensatz springen.

  • Bei Aufträgen mit abweichender Lieferadresse, die aus Quasar-2 übernommen wurden, wird in der Rechnung nun die richtige Rechnungsadresse gedruckt.

  • Es kann eine Zahlungsbedingung mit Skonto und ohne Tage Fälligkeit angegeben werden. In diesem Fall erhält der Kunde immer Skonto, z.B. bei Lastschriften.

  • Gesamt-Statistiken : Beim Klick auf einen Umsatz wird nun auch die Rechnungsnummer

angezeigt. Es können nun auch die einzelnen Umsätze der Vorjahre angezeigt werden.

Version vom 30.01.2014 :

  • Bei Zahlungsbedingung, Versandbedingung und Versandart kann man nun mit F9 oder mit Klick auf den Button Langtext” einen Langtext hinterlegen. Dieser wird dann auch im Beleg gedruckt.

  • In den Offenen Posten gibt es das neue Feld “SEPA-Abbuchungsdatum”. Hier kann man das Abbuchungsdatum für SEPA-Lastschriften sehen oder ändern.

  • Im Artikelstamm kann man nun in der Liste mit der Eingabe der Artikelnummer direkt in der Liste auf den Artikel pringen. Bisher wurde oft zu weit gesprungen, das ist behoben. Unten wird der Suchbegriff angezeigt.

  • Im Hauptmenü unter “Hilfe” kann man nun Teamviewer aufrufen, ein Programm für Fernwartung.

Version vom 24.01.2014 :

  • In Stammdaten / Statistiken / Artikel-Statistiken gibt es eine neue Statistik “Artikel-Statistik monatlich”. Vor der Ausgabe kann ausgewählt werden “Mit oder ohne Erlöse”.

  • Offene Posten Liste : Offene Posten mit Betrag offen (= 0 werden nicht mehr aufgelistet).

  • Bei der Reorganisation der Provisionen werden nun auch die Zahlungen berücksichtigt.

  • Es gibt unter Hilfsfunktionen / Reorganisationen 2 eine neue Reorg. Mehrlager. Sie bucht die Fehlbstände auf das Hauptlager.

  • Im Beleg kann nun der Vertretername gedruckt werden, das Feld dazu heisst &F:ve_name&.

Version vom 16.01.2014 :

  • In Module / E-Shop / News kann nun ein Langtext zu einer E-Shop-News erfasst werden, in deutsch und in verschiedenen Fremdsprachen.

  • Werden zu einem Ansprechpartner E-Shop Logindaten eingetragen so werden diese an den E-Shop übertragen.

  • Ist eine Adreßzeile in einem Beleg zu lang (länger 40 Zeichen) so erfolgt eine Fehlermeldung und die Zeile wird auf 40 Zeichen gekürzt.

  • Beim Serienemail werden nun alle Felder in die Kontakte eingetragen.

Version vom 10.01.2014 :

  • Bei Module / Serienbrief / selektierte Adressen listen können Sie nun mit F4 Adressen aus der Liste entfernen.

  • Es können auch mehrere Adressen gleichzeitig selektiert und entfernt werden, dazu die Umschalt- oder Strg-Taste drücken.

  • Beim Versand von Serien-Emails können nun bis zu 5 Dateianhänge abgegeben werden.

  • Hilfsfunktionen / Reorg. 2 / Statistiken : Es konnte eine Fehlermeldung kommen, dies ist behoben.

Version vom 20.12.2013 :

  • In Lager / Lagerplätze können nun Lagerplätze angelegt und geändert werden.

  • In Lager / Inventur-Zähllisten gibt es die neue Liste ‘Inventur-Zählliste nach Lagerplatz’.

  • In Lager / Inventur-Schnelleingabe gibt es die neue Funktion ‘Inventur-Schnelleingabe nach Lagerplatz’. Hier kann man die gezählten Inventurbestände viel schneller und komfortabler eingeben als bisher.

  • In Lager / Lager anlegen kann man sich nun im Menü ‘Ansehen’ die Lagerplätze pro Lager ansehen.

  • In Lager / Lagerplätze kann man sich nun im Menü ‘Ansehen’ die Artikelbestände pro Lagerplatz ansehen.

  • Lager und Lagerplätze kann man nur noch löschen wenn Bestand vorhanden ist.

Version vom 17.12.2013 :

  • In Hilfsfkt. / Reorg. 2 gibt es den neuen Menüpunkt “Mehrlagerdaten püfen”. Es werden alle Artikel und Lager überprüft und es werden alle Artikel und Lager angezeigt, deren Gesamtbestand ungleich der Lagersumme ist. Dies ist besonders sinnvoll nach der Datenübernahme aus Quasar-2.

  • Beim Ändern der Artikelnummer erfolgt nun eine Abfrage “Artikelnummer von … nach … ändern ?”. So werden versehentliche Änderungen im Feld Artikelnummer vermieden.

  • Die Liste Verfügbarkeit im Artikelstamm Menü Ansehen geht nun wieder.

Version vom 13.12.2013 :

  • Datev-kompatible Schnittstelle : Die Sachkonten werden nun 4-stellig übertragen. Wer einen längeren Sachkontenschlüssel benötigt bitte bei uns melden.

  • Die Schnittstelle zu ‘Phoner’ Software-Telefon wurde entfernt, da sie bei der Telefonwahl über TAPI Fehler verursachte.

  • Beim Mahnungsdruck können nun auch Formulare hinterlegt werden mit Briefkopf und -fuß.

  • PDF-Druckertreiber mit Ausgabe auf c:\q.ps werden nicht mehr unterstützt, bitte ändern auf c:\Temp\q.ps. Schreiben in das Hauptverzeichnis wird ab Windows 7 nicht mehr vom Betriebssystem unterstützt.

Version vom 05.12.2013 :

  • In der Adresse kann nun ein Brief auch an einen Ansprechpartner oder an eine Zusatzadresse geschrieben werden. Einfach die gewünschte Registerkarte aufrufen und dann im Menü “Neueingabe / Brief”.

  • In Stammdaten / Sonstige Stammdaten / Preislisten gibt es die neuen Menüfunktionen :
    – Neueingabe / Preisliste kopieren : Es wird die aktuelle angezeigte Preisliste kopiert.
    – Neueingabe / Alle Preise kopieren : Es werden alle Preise einer Preisliste in eine neue Preisliste kopiert.
    – Bei beiden Funktionen kann eine Preiserhöhung in % angegeben werden.

  • Bei “Statistiken kumuliert” gibt es nun die Abfrage “Mit Erlös ?”. Hat ein Benutzer keine Berechtigungen für Erlöse werden in Berichten auch keine Roherlöse angezeigt.

  • In Quasar-3 kann man nun Listen importieren, die man in Quasar-2 mit dem Listengenerator erstellt hat (Listenart ‘L’).

  • Bei Erfassung einer Bestellung werden nun die Liefer- und Zahlungsbedingungen der Lieferantenseite eingesetzt.

  • Texte für die Vertreterabrechnung werden beim Update nicht überschrieben.

Version vom 28.11.2013 :

  • Die Fehlermeldungen “Endsummen stimmen nicht”, “Exception …” und “Deadlock …” kommen nun nicht mehr, sie werden – falls möglich – automatisch aufgelöst.

  • Positionen sortieren : Man kann nun auch umgekehrt nach Artikelnummer, Preis, Menge und Lagerplatz sortieren.

  • Beim Anlegen eines freien Textes in einer Belegposition wird nun mit F8 eine neue Position angelegt.

  • Es wird eine neue TAPI-Schnittstelle für die automatische Telefonwahl mitgeliefert.

Version vom 27.11.2013 :

  • Im Auftrag gibt es die neue Funktion im Menü “Ansehen / Lieferbarkeit pro Auftrag”. Hier werden alle Positionen mit Auftragsmenge und verfügbarer Menge aufgelistet. Dabei werden Stücklisten berücksichtigt.

  • In der Adresse kann nun ein Wordbrief auch an einen Ansprechpartner oder an eine Zusatzadresse geschrieben werden. Einfach die gewünschte Registerkarte aufrufen und dann im Menü “Neueingabe / Brief mit Word”.

  • Wird ein Word-Brief erneut aufgerufen kann die interne Bemerkung geändert werden.

  • Im Artikel gibt es die neue Funktion “Ansehen / Stücklisten-Teileverwendung”. Es werden alle Stücklisten aufgelistet in denen dieser Artikel vorkommt.

  • Beim Import von Aufträgen aus dem E-Shop werden Liefermengen angelegt, falls gewünscht.

Version vom 22.11.2013 :

  • In den Allg. Parametern Registerkarte ‘Fakturierung’ gibt es den neuen Parameter ‘Liefermenge eintragen’. Wird dieser auf ‘Ja’ gestellt so werden bei der Auftragserfassung die verfügbaren Bestände als Liefermenge eingetragen. Zusätzlich werden die Liefermengen in der Positionsübersicht angezeigt.

  • Beim Buchen eines Auftrages werden die Reservierungen nun auch im Lager und im Lagerplatz eingetragen.

  • In den Belegen gibt es die neue Menüfunktion ‘Bearbeiten / Letzte Belege’: Es werden die letzten Belege aufgelistet die der aktuelle Benutzer bearbeitet hat. Es kann nun einfach ein Beleg ausgewählt werden. Kann auch mit Strg + L aufgerufen werden.

  • Im Adreßstamm und im Artikelstamm gibt es ebenfalls die Funktion ‘Letzte Adressen’ bzw. ‘Letzte Artikel’.

  • Beim Vergrößern des Fensters bei der Belegerfassung werden nun die Textfenster ver größert.

  • Rechts oben bei jedem Textfenster in der Belegerfassung, das sind Kopf-, Positions- und Fußtext, ist nun ein Pfeil nach rechts oben. Dieser öffnet ein großes Textverarbeitungs- fenster, um Kopf-, Positions- und Fußtexte übersichtlich und komfortabel zu bearbeiten. Diese Funktion kann auch mit der Funktionstaste F9 aufgerufen werden.

  • Beim Ansehen / Verfügbarkeit im Artikelstamm und bei anderen Listen werden die Listen nun vergrößert, wenn man das Fenster größer zieht.

  • Im Hauptmenü unter Hilfsfunktionen / Fenstergröße gibt es nun weitere Größen, die man wählen kann, z.B. 1.3, 1.4 und 1.6, das heisst + 30%, + 40% und + 60% Vergrößerung des Quasar-3-Fensters.

  • In allen anderen Fenstern gibt es die neue Funktion ‘Optionen / Fenstergröße’. Damit kann man nun an jeder Stelle in Quasar-3 das Fenster vergrößern und verkleinern.

  • Folgende Funktionstasten stehen nun an jeder Stelle von Quasar-3 zur Verfügung :
    Strg + 0 : normale Fenstergröße
    Strg + 1 : Fenstergröße x 1.1 (10% größer)
    Strg + 2 : Fenstergröße x 1.2
    Strg + 3 : Fenstergröße x 1.3
    Strg + 4 : Fenstergröße x 1.4
    Strg + 5 : Fenstergröße x 1.5
    Strg + 6 : Fenstergröße x 1.6
    Strg + 7 : Fenstergröße x 1.7
    Strg + + : Fenster vergrößern
    Strg + – : Fenster verkleinern

  • In allen Bildschirmlisten gibt es die neue Funktion ‘Optionen / Liste anpassen’. Hier kann man Spalten hinzufügen und löschen. Mit dem Button ‘In Zwischenablage’ kann Programmcode in die Zwischenablage kopiert werden, der uns dann per Email zugesendet werden kann.

Version vom 12.11.2013 :

  • Strichcode-Etiketten können nun auch mehrbahnig gedruckt werden. Beim Einrichten helfen wir gerne.

  • Auftragserfassung : nach Klick auf den Button “Liefermengen” können nun Liefermengen oder Lieferdatum eingegeben werden.

  • Drucker-Dialog : Der Drucker kann nun auch durch Eingabe der Druckernummer per Tastatur ausgewählt werden.

  • Belege zu einer Adresse listen : Es wird in der letzten Spalte die Lieferadresse angezeigt, falls diese abweicht.

  • In Belegen mit Empfänger in Norwegen wird nun die Umsatzsteuer-ID gedruckt.

Version vom 05.11.2013 :

  • Es gibt in den Belegen die neue Menüfunktion ‘Positionen / Texte neu einsetzen’. Hiermit werden alle Texte in allen Positionen neu eingesetzt. Das ist besonders praktisch wenn man die Sprache im Beleg geändert hat.

  • Artikel kopieren : Stücklisten werden nun auch kopiert.

  • Artikel in Bestellung einsetzen : Es wird nun der beim Lieferanten hinterlegte Artikeltext genommen, wenn vorhanden.

  • Im Artikelstamm gibt es die neue Menüfunktionen Neuanlage / EAN 13 und EAN 8. Hiermit wird im Artikel eine neue EAN-Nummer eingetragen. Dazu vorher in den Zählfeldern das Zählfeld ‘ean’ und ‘ean8’ auf einen gültigen Startwert mit der Länge von 12 bzw. 7 einstellen.

  • Neben dem Feld EAN-Nummer gibt es einen Button [+] der ebenfalls eine neue EAN anlegt.

  • Im Dialog “Umverpackungen” gibt es neben jedem Feld EAN-Nummer ebenfalls einen neuen Button [+] der eine neue EAN anlegt.

  • Wird eine EAN-Nummer mit der Länge 12 bzw. 7 eingetragen so erhält diese autmatisch eine Prüfziffer.

  • Wird eine EAN-Nummer mit der Länge 13 bzw. 8 eingetragen so wird die Prüfziffer geprüft.

  • Beim Emailversand eines Beleges, der nicht in deutscher Sprache erstellt wurde, wird nun die Anrede, der Betreff und der Dateiname in Englisch erstellt.

  • Es kann ein Drucker angelegt werden, der auf Datei druckt. Dazu in den Parametern allgemein Registerkarte ‘Drucker-Definition’ das Feld ‘Ausgabe auf Datei’ auf ‘Ja’ stellen und das Feld ‘Dateiname’ ausfüllen.

  • Alte Emails, die in Quasar-2 geschrieben wurden können nun in Quasar-3 aufgerufen werden, inklusive Dateianhang.

  • Die Verfügbarkeitsanzeige im Artikelstamm wird nun immer korrekt angelegt. Zeilen mit Reserviert = 0 werden nun gelöscht.

  • Es gibt eine neue Selektion bei den Adreßlisten : ‘nach Datum erster und letzter Umsatz’.

Version vom 31.10.2013 :

  • Lieferschein : Die Noch-Offen-Menge wird nun beim Druck richtig berechnet.

  • Sammelrechnung erstellen : Es wird nun berücksichtigt wenn Positionen im Auftrag oder Lieferschein nicht rabattierfähig sind.

  • Ansehen ‘Artikel-Kunden-Statistik’, ‘Warengruppen-Kunden-Statistik’ und ‘Einzelstatistik’ werden nun Artikelbezeichnung, Kundennamen und Warengruppenbezeichnung angezeigt.

  • In den Positionen wird nun rechts ein ‘*’ gezeigt wenn die Position nicht rabattierbar ist, ein ‘S’ wenn ohne Skonto, ein ‘P’ wenn ohne Provision.

  • Sonderbedingungen werden nun in der Schriftart “Courier New” angezeigt und gedruckt, so stehen Einrückungen untereinander.

  • Im Adreßstamm gibt es beim Ansprechpartner neben dem Feld ‘E-Shop Kennwort’ einen neuen Button ‘Neu’. Dieser legt ein neues E-Shop-Login mit Usernamen und Kennwort an.

  • Beim Anlegen eines Emails oder Briefes wird nun die in der Adresse oder im Ansprechpartner hinterlegte Sprache berücksichtigt.

  • Im Lagerzugang kann man statt Button nun auch die Funktionstaste F5 benutzen.

  • Beim Buchen eines Lieferscheines konnte es passieren dass die Geliefert-Menge im Auftrag doppelt eingetragen wurde. Das ist behoben.

Version vom 24.10.2013 :

  • Textbaustein im Artikelstamm und in der Positions-Info : Der Name kann nun bis zu 20 Zeichen umfassen und auch Kleinbuchstaben beinhalten. An beiden Stellen gibt es einen neuen Button mit einem Stift, damit kann man den Text des Textbausteins direkt ändern.
    Achtung : Die Änderung gilt dann für alle Artikel und Belege.

  • Man kann in Textbausteinen und Positionslangtext nun eigene Tabulator- und Schrifteinstellungen verwenden. Das Druckbild bleibt korrekt.

  • Lagerplätze eingeben : Bei Klick auf den Button neben Lagerplatz wird nun eine Liste der Lagerplätze angezeigt. Es wird auch der Lagerbestand des gewählten Artikels auf diesem Lagerplatz angezeigt.

  • Ist beim Buchen eines Beleges nicht genügend Lagerbestand auf dem gewählten Lagerplatz, so erfolgt nun eine ausführliche Fehlermeldung.

Version vom 16.10.2013 :

  • Im Kopf-, Fuss- und Positionstext eines Beleges kann man nun mit der Strg-Taste Steuerzeichen einfügen :
    Strg+F für Fett
    Strg+K für Kursiv
    Strg+U für Unterstrichen
    Strg+T für Tabulator
    Diese Steuerzeichen findet man auch im Kontextmenü (rechte Maustaste).
    Hat man einen Text markiert so werden die Steuerzeichen für Anfang und Ende gesetzt.

  • Im Artikel- und Positionslangtext können nun die Tabulatoren neu gesetzt werden. Der Belegdruck wird auch dann korrekt durchgeführt.

Version vom 15.10.2013 :

  • Mit F5 Liste in der Auftragsverwaltung werden nun nur noch Belege der Belegart 1 – 12 aufgelistet.

  • Beim Aufruf des Bestellwesens werden mit F5 Liste nur Bestell-Belege aufgelistet.

  • Beim Aufruf des Wartungsmoduls werden mit F5 Liste nur Wartungs-Belege aufgelistet.

  • Beim Verbuchen eines Eingangs-Lieferscheines und einer Eingangs-Rechnung werden in der Bestellung die Geliefert- und die Berechnet-Mengen eingetragen.

  • Die Bestellung wird auf Status 4 gesetzt bei Teil-Lieferung und auf Status 6 wenn alles geliefert und berechnet wurde.

  • Datei-Inhalt sichern und Interne Texte sichern: Es können nun auch größere Daten mengen gesichert werden, dazu werden die Daten in mehrere Dateien aufgeteilt.

  • Beim Datei-Import werden die Daten nun auch aus mehreren Dateien eingelesen.

  • Englische Email- und Textvorlagen aus Quasar-2 werden nun korrekt angezeigt.

Version vom 11.10.2013 :

  • Im Adressstamm gibt es die neue Funktion im Menü “Druck / Auftragsrückstand”. Es kann zu jedem Kunden der Auftragsrückstand gedruckt werden. Dabei erfolgt eine Abfrage “Mit Positionen ?”.

  • Beim Buchen einer Rechnung wird die Menge der berechneten Positionen in den Auftrag eingetragen.

  • Mit zweimal Strg+F8 in den Auftragspositionen kann man sich die gelieferte und berechnete Menge anzeigen lassen.

  • Der Auftrag wird auf Status 6 = Abgeschlossen gesetzt wenn alle Positionen geliefert und berechnet wurden.

  • Wenn mehrere Lieferadressen zu einer Adresse hinterlegt waren, so wurde diese u.U. bei Auftragseingabe nicht eingesetzt. Dies ist behoben.

  • Wenn die Endsumme in einem Beleg wegen eines Rechenfehlers einer älteren Version nicht stimmt, so erfolgt beim Aufruf des Beleges ein Hinweis “Ensummen stimmen nicht … Neu berechnen ?”. Bei “Ja” werden die Endsummen neu berechnet.

Version vom 08.10.2013 :

  • Die Funktion “Reservierungen überprüfen” wurde erweitert, so dass weniger Meldungen erscheinen.

  • Stellt man einen Artikel auf Artikel-Art “A1”, d.h. ohne Bestandsführung, so werden die Bestände zu diesem Artikel gelöscht.

  • Lagerzugang kann nun nicht mehr bei Artikeln ohne Bestandsführung durchgeführt werden.

  • Emailversand eines Beleges : Wurde ein Ansprechpartner in den Beleg eingesetzt, so wird nun die beim Ansprechpartner hinterlegte Emailadresse benutzt.

  • Übernahme Lieferschein in Rechnung : Es werden werden nun auch alle Langtexte in Positionen übernommen.

Version vom 01.10.2013 :

  • Stückliste rechnen : Es wird nun auch das Netto- und Brutto-Gewicht addiert.

  • Die Deadlock-Erkennung wurde verbessert. Ein Deadlock ist Zustand bei dem sich 2 Arbeitsplätze gegenseitig sperren. Das kann passieren wenn an vielen Plätzen gleichzeitig gebucht wird. In diesem Fall wird nun ein Deadlock in den meisten Fällen automatisch aufgelöst und der Vorgang wird wiederholt.
    Man erkennt dies an der Fehlermeldung “Die Transaktion befand sich in einer Deadlocksituation …” und “Der Vorgang wurde durch einen anderen Vorgang blockiert und wird wiederholt !”.
    Dank dieser Datenbank-Technologie ist nun kein Eingreifen notwendig, die Belege werden immer richtig gebucht.

  • Das Transaktions-Management beim Übernehmen vom Auftrag in den Lieferschein wurde optimiert, es kommt nun weniger zu Wartezeiten bzw. Timeouts.

  • Im Auftrag wird nun in jede Position eingetragen, wieviel bereits geliefert und wieviel berechnet wurde. Mit zweimal Strg+F8 auf der Registerkarte ‘Positionen’ kann man sich dies anzeigen lassen.

  • Wurden zu einem Auftrag alle Positionen berechnet so wird der Auftrag auf Status ‘6’ = ‘Abgeschlossen’ gesetzt.

  • Beim Drucken, Buchen und Übernehmen eines Beleges wird nun ein großes Fenster angezeigt, was den Fortschritt des Vorganges anzeigt. So wird bei großen Belegen nicht der Eindruck erweckt dass das Programm abgestürzt ist.

Version vom 10.09.2013 :

  • Im Auftrag können nun auch negative Mengen eingegeben werden.

  • Es gibt 2 neue Statistiken unter Stammdaten / Statistiken / Vertreter :
    – Vertreter-Statistik kumuliert
    – Vertreter-Kunden-Statistik kumuliert

  • Die MwSt.-ID wird nun auch auf Rechnungen in die Schweiz gedruckt.

  • Wenn beim Programmstart ein falscher Parameter in der Kommandozeile angegeben wird erscheint nun eine Fehlermeldung.

  • Bei Hilfsfunktionen / Programmpflege / SQL-Abfragen Info kann nun gescrollt werden um längere SQL-Kommandos zu sehen. Auch kann durch Klick auf die Spaltentitel sortiert werden.

Version vom 04.09.2013 :

  • In allen Bildschirmlisten gibt es nun die Funktion “F5 Refresh”. Damit wird die Liste neu aufgebaut.

  • Bei Lager-Umbuchung werden nun die Mengen immer richtig gebucht.

  • Bei Lager-Umbuchung mit Lagerplätzen kann man nun die möglichen Lagerplätze auflisten.

  • Wenn “Minusbestand erlaubt” in den allg. Parametern auf “Nein” steht wird vor jeder Umbuchung überprüft ob genügend Lagerbestand auf dem Lager vorhanden ist.

Version vom 29.08.2013 :

  • Bei der Belegerfassung gibt es auf der Registerkarte “Positionen” einen neuen Button “Liefermenge”. Damit kann man beim Auftrag pro Position eine Liefermenge angeben, um Teil-Lieferungen zu ermöglichen.

  • Wird nun ein Auftrag mit Liefermengen in einen Lieferschein übernommen, so erfolgt eine Abfrage “Nur Liefermengen übernehmen ?”.
    Ja : Es werden nur die eingegebenen Liefermengen in den Lieferschein übernommen.
    Nein : Es werden alle verfügbaren noch offenen Mengen in den Lieferschein übernommen.

  • Wird ein gebuchter Auftrag geändert, so werden nun alle Reservierungen geändert, auch diejenigen in Stücklisten.

  • Beim Buchen eines Lieferscheines wird der Auftragsstatus nun auf “teil-übernommen” gesetzt, wenn es noch offene Positionen gibt.

  • Adresse im Beleg ändern während der Belegeingabe : Die Felder “Anrede” wurden nun auf 40 Zeichen verlängert und können nun auch für eine Adreßzeile verwendet werden.

  • Die Textbausteine für Sammelrechnungen sind nun auch in Englisch hinterlegt.

  • Chargeneingabe : Chargen können nun auch ohne Haltbarkeitsdatum gedruckt werden.

  • Erstellen eines Briefes mit Word : Die Hausnummer wird nun richtig in die Adresse eingesetzt.

  • Bei Eingabe einer Bestellung kommt keine Fehlermeldung “Sprache E nicht vorhanden” mehr.

  • Bei Programmstart mit dem Parameter /novisualstyles wird Quasar-3 ohne visuelle Effekte gestartet. Dies kann notwendig sein wenn Fehler beim Betrieb auftreten.

  • Die DATEV-kompatible-Schnittstelle hat nicht immer alle Rechnungen exportiert. Das ist behoben.

Version vom 26.08.2013 :

  • Lagerplätze : Die Lagerplätze werden im Lieferschein automatisch eingetragen, wenn sie fehlen.

  • Im Lagerplatzdialog kann man mit F5 eine Liste der verfügbaren Lagerplätze aufrufen.

  • Ansehen Offene Posten im Adreßstamm : Es werden nun auch nächste Fälligkeit und nächste Mahnung angezeigt.

  • Beim Update erfolgt keine Fehlermeldung mehr wenn die Rechte für Installation des Teamviewers fehlen.

  • Belegerfassung : Lagerplätze kann man nun mit Alt + P aufrufen.

Version vom 16.08.2013 :

  • Im Adreßstamm gibt es im Block “Vertrieb” das neue Feld “Erster Umsatz”. Hier wird das Datum des ersten Umsatzes mit dem Kunden angezeigt.

  • Das Feld wird beim Update automatisch gefüllt. Während der Reorg. “Adressen prüfen 1 – 3 ” können andere Benutzer bereits mit Quasar-3 arbeiten.

  • Sind zu einem Kunden bereits offene Aufträge vorhanden so werden diese mit Nummer und Datum angezeigt, wenn ein neuer Auftrag erfasst wird.
    Dazu muss in den Allgemeinen Parametern auf der Registerkarte “Fakturierung” “Meldung Offene Aufträge” auf “Ja” stehen.

  • Unter Stammdaten / Statistiken / Kunden gibt es eine neue Auswertung “Kunden-Statistik jährlich”.

  • Bei der Lagerbewertungsliste (Lager / Inventurauswertung) kann man nun angeben, ob letzter EK, Du.-EK oder Lf.-EK verwendet werden sollen. Ausserdem kann der Lagerwert mit oder ohne Bezugskosten errechnet werden.

Version vom 15.08.2013 :

  • Beim Beleg kopieren kann man nun auch in ein Muster-Angebot und in eine Muster-Rechnung kopieren.

  • Bei der Übernahme der Texte von Quasar-2 konnte es passieren dass die Textnamen einen Punkt vor dem Namen hatten. Das ist behoben.

  • Unter Stammdaten / Statistiken / Sonstige Statistiken gibt es eine neue Auswertung “Gesamtstatistik jährlich”.

Version vom 08.08.2013 :

  • Belegerfassung Auswahl eines Textbausteines : Kann nun auch mit der Tastatur ausgewählt werden, mit Pfeiltasten und Entertaste.

  • Bei der Eingabe eines Kopf- oder Fußtextes wird nun das ganze Wort umgebrochen, wenn das Zeilenende erreicht ist.

  • Der neue Parameter /nolocalcopy bei Programmaufruf kopiert die Datensicherung nicht auf die lokale Festplatte, auch wenn in den Allg. Parametern angegeben.

  • Beim Anlegen eines neuen Mandanten konnte die Meldung “Fehler beim Anlegen der Demodaten ! Tabelle [br2]” erscheinen. Das ist behoben.

Version vom 01.08.2013 :

  • Die Speicherverwaltung von Quasar-3 wurde optimiert. Es wird nun weniger Hauptspeicher verbraucht.

  • Nach längerem Arbeiten mit Quasar-3 konnte eine Fehlermeldung “Nicht genügend Arbeitsspeicher” kommen. Das ist behoben.

  • Im Lieferschein werden Positionen mit der Menge 0 nicht gedruckt, wenn in den Belegparametern der Parameter “Nullmenge drucken” und “Offene Menge drucken” auf “Nein” stehen.

  • Im Lieferschein werden Positionen mit der Menge 0 nicht gedruckt, wenn keine offene Menge vorhanden ist und der Parameter “Nullmenge drucken” auf “Nein” steht.

  • Der Artikel-Langtext lässt sich nun auch in anderen Sprachen aufrufen.

Version vom 18.07.2013 :

  • Im Beleg gibt es die neue Menüfunktion “Vorschau Seitenansicht Email”.

  • Es gibt 2 neue Listen : ‘Auftragseingang’ und ‘Auftragseingang mit Positionen’

  • Bei allen Listen wird nun oben ‘Seite x von y’ angezeigt. Die Gesamtseitenzahl wird nun immer richtig errechnet.

  • Beim Buchen eines Auftrages konnte die Meldung kommen “Reservierungen können nicht angelegt werden”. Dies ist behoben.

  • Bei der Belegerfassung kann man mit F5 eine Liste der Adressen anzeigen lassen, und dann mit F2 eine Adresse neu erfassen. Nun kann man mit <F2> für Speichern und <Enter> für Übernehmen die Adresse in einen Beleg sofort einsetzen.

Version vom 10.07.2013 :

  • Im Artikelstamm Registerkarte “Lieferanten” gibt es 2 neue Buttons rechts unten, mit denen man die Reihenfolge der Lieferanten ändern kann.

  • Beim Klick auf einen Lieferanten in der Liste rechts werden nun die Daten links angezeigt.

  • In der Belegerfassung im Menü “Ansehen” “Reserv.” werden nun die Belegposition und die Stücklisten-Position angezeigt, wenn der Artikel aus einer Stückliste besteht.

  • In der Artikel-Kunden-Statistik wird nun der Kundenname und die Artikelbezeichnung angezeigt.

  • In der Warengruppen-Kunden-Statistik wird nun der Kundenname und die Waren- gruppenbezeichnung angezeigt.

  • In der Artikel-Kunden-Statistik und in der Warengruppen-Kunden-Statistik kann man sich nun mit “Ansehen” “Einzelstatistik” die einzelnen Verkäufe ansehen.

  • In der Provisionsabrechnung erscheinen nur Rechnungen und Gutschriften, Gutschriften mit negativem Wert. Eventuell ist eine Reorg. der Provisionen notwendig.

Version vom 05.07.2013 :

  • Im Beleg werden mit “Positionen” “Rabatte entfernen” nun auch die Fußrabatte entfernt und in die Nettopreisberechnung einbegriffen.

  • Im Artikelstamm Registerkarte “Lieferanten” konnte beim Aufruf des Lieferanten- Langtextes mit F9 und dann Speichern mit F2 eine Fehlermeldung kommen. Das ist behoben.

  • Im Menü Reorganisationen 2 gibt es den neuen Menüpunkt “Reservierungen prüfen”. Hiermit werden die aktuellen Reservierungen im Artikelstamm überprüft und Abweichungen angezeigt. Falls es Abweichungen gibt empfiehlt sich eine Reorganisation der Reservierungen.

  • Im Menü Listengenerator unter Hilfsfunktionen gibt es die neue Funktion “SQL Management Studio”. Diese ruft das Microsoft SQL Management Studio auf. Voraussetzung sind Listengenerator-Modul und SU-Berechtigung. Das Management Studio muss hierzu natürlich installiert sein.

  • Beim Aufruf des Rechnungsausgangsbuches nach Datum konnte ein Fehler auftreten. Das ist behoben.

Version vom 20.06.2013 :

  • Bei Adressstamm “Neueingabe Angebot / Auftrag / Andere Belege” konnte die Fehlermeldung “Keine Berechtigung” kommen. Das ist behoben.

  • Die Reorganisation der Reservierungen kann nun von der Kommandozeile aufgerufen werden, dazu Quasar-3 mit folgendem Parameter starten :
    /procstart:clsReorganisationen.BestellungenReservierungen
    So kann die Reorganisation z.B. zeitgesteuert gestartet werden.

  • Die Reorganisation der Adressdaten kann mit folgendem Parameter gestartet werden :
    /procstart:clsReorganisationen.Adressdaten

  • Reorganisation der Provisionen des letzten Monats mit Einsetzen der Vertreter :
    /procstart:clsReorganisationen.Provisionen

  • Reorganisation der Stücklisten :
    /procstart:clsReorganisationen.Stuecklisten

  • Falls nach einem Upgrade die Reorganisation nicht korrekt durchlaufen wurde wird dies bemerkt und es kommt eine Meldung, so dass man die Reorganisation erneut starten kann.

  • In “Hilfsfunktionen Reorganisation 1” gibt es die neue Funktion “Upgrade Reorganisation”. Hiermit kann die Reorganisation nach einem Upgrade erneut gestartet werden, falls diese einmal aus Versehen abgebrochen wurde.

Version vom 14.06.2013 :

  • Adressstamm Ansehen Belege und Ansehen Briefe/Faxe/Kontakte: Man kann nun mit der Entertaste in einen Beleg oder Kontakt wechseln. Auswahl mit Doppelklick geht natürlich auch.

  • Die Fehlermeldung “Keine Berechtigung” kommt nicht mehr.

  • Ist die Kundennummer leer wird im Beleg nun die Adreßnummer gedruckt, wenn ‘Eigene Kundennummer’ in den Allg. Parametern auf ‘Nein’ steht.

  • Anzahlungen werden nun automatisch als “Skontofähig = Nein” gekennzeichnet, so dass der Skontobetrag aus der Gesamtsumme ermittelt wird.

  • In Bestellungen und andere Belege des Bestellmoduls werden nun auch die Artikelnummern des Lieferanten eingesetzt. Mit Klick auf “Positions-Info” kann man sich diese anzeigen lassen. Mit der Variablen &F:po_kdlf_arnr& kann man diese im Beleg drucken.

Version vom 12.06.2013 :

  • Im Artikelstamm kann auf der Registerkarte “Lieferanten” nun einen Langtext für Bestellungen eingeben. Dieser wird, falls vorhanden, in alle Belege des Bestellmoduls eingesetzt. Für das Bearbeiten des Langtextes einfach auf den Button neben “Langtext” klicken oder F9 drücken.

  • In der Belegerfassung kann man sich mit “Ansehen / Sonderbedingungen” die Texte, die als Sonderbedingung beim Kunden, Lieferanten oder Artikel hinterlegt sind, noch einmal ansehen.

  • Die Langtexte aus Quasar-2 werden beim ersten Programmstart nach Update einmalig reorganisiert. Dies kann eine Weile dauern.

Version vom 07.06.2013 :

  • Es kann nun pro Kunde, pro Lieferant, pro Artikel, pro Warengruppe und pro Kunde / Artikel, Lieferant / Artikel und Kunde / Warengruppe eine Sonderbedingung als Text hinterlegt werden. Diese werden bei der Belegerfassung angezeigt.

  • Die Sonderbedingungen aus Quasar-2 werden beim ersten Programmstart nach Update einmalig reorganisiert. Dies kann eine Weile dauern.

  • Es konnte passieren dass Sonderbedingungen, die vor diesem Update eingegeben wurden, nicht richtig gespeichert wurden. Dies ist behoben.

  • Es konnte passieren dass Sonderbedingungen zum Kunden zweimal angezeigt wurden, einmal die neue und einmal die alte Version. Dies ist behoben.

Version vom 04.06.2013 :

  • Beleg erfassen, Adressen listen : Bei Veränderung der Fenstergröße passt sich die Größe der Liste nun an.

  • Anzahlungen können nun mit Nachkommastellen oder als Bruttobetrag inkl. MwSt. eingegeben werden.

  • Im Formulargenerator gibt es die neue Option /T. Diese unterdrückt Nullen rechts vom Komma, wenn möglich. Beispiel : &F:po.menge:5:3/T/X/Z& druckt
    1 statt 1,000
    1,1 statt 1,100

  • Beim Klick auf die Positionen konnte es passieren dass der Artikeltext verschwunden ist. Das ist behoben.

  • In Module / Seriennummern / Seriennummern listen gibt es die neuen Selektionen “nach Artikelnummer, Status” und “nach Artikel-Suchcode, Status”.

  • Auftragsverwaltung / Belege listen / Auftragsrückstand kann man nun auch nach Artikelnummer und Datum selektieren.

  • Beim Druck konnte die Fehlermeldung “Fehler bei Feld F:a40…” kommen. Dies ist behoben.

Version vom 28.05.2013 :

  • Im Adressstamm gibt es die neue Menüfunktion “Ansehen / Provisionen”. Hier erhält man alle Provisionen die für diesen Kunden errechnet wurden. Provisionen pro Vertreter erhält man unter “Module / Vertreter / Vertreter / Ansehen / Provisionen”.

  • Beim Einsetzen einer Bank in die Adresse (Registerkarte Sonstiges) wird nun PLZ und Ort der Bank nicht mehr im Banknamen eingesetzt. Beim Speichern einer Adresse mit zu langem Banknamen konnte ein Fehler kommen. Das ist behoben.

  • Bei der Eingabe von Anzahlungen erscheint nun ein Dialog der Rechnungsnummer und -datum abfragt, so dass es korrekt gedruckt werden kann. Rabatte in Rechnungen, die Anzahlungen enthalten, werden nun immer korrekt abgezogen.

Version vom 13.05.2013 :

  • Im Artikelstamm beim Aufruf der Menüfunktion “Ansehen / Belege zum Artikel” oder beim Aufruf anderer Listen kann es einen Augenblick dauern bis das Ergebnis angezeigt wird.
    Jetzt wird beim Laden der Liste “Liste wird geladen …” angezeigt.

  • Im Artikelstamm beim Aufruf der Menüfunktion “Ansehen / Belege zum Artikel” kann durch Doppelklick auf einen Beleg dieser angezeigt werden. Bei ‘Escape’ wurde der Beleg erneut aufgerufen, das Programm konnte dabei abstürzen. Das ist behoben.

  • Bei Erfassung eines Beleges erfolgt nun eine Meldung wenn bei der Adresse eine Liefersperre gesetzt ist oder wenn bei der Adresse eine Mahnstufe hinterlegt ist.

  • Bei Erfassung einer Bestellung erfolgt nun eine Meldung wenn bei der Adresse in den Lieferantendaten eine Liefersperre gesetzt ist.

  • Bei der Eingabe einer Adresse werden nun ähnliche Adressen angezeigt mit ähnlicher Straße und ähnlichem Ortsnamen, auch dann wenn keine Postleitzahl eingegeben wurde.

  • Bei der Eingabe einer Adresse konnte beim SQL Compact Server (Einzelplatzversion) eine Fehlermeldung kommen. Das ist behoben.

Version vom 08.05.2013 :

  • Im Vertreter-Modul gibt unter “Module / Vertreter / Provisionsabrechnung” die neue Funktion “Vertreterkopien”. Es werden zu den Provisionssätzen Kopien der Rechnungen und Gutschriften gedruckt. In der Variablen &F:a15& wird das Wort “Kopie für Vertreter Nr. XX” gedruckt.

  • In Module / Vertreter / Provisions-Buchungen kann man nun nach Vertreternummer, Vertreter-Suchcode, Belegart und Belegnummer suchen.

Version vom 30.04.2013 :

  • In einem Auftrag und in der Bestellung kann man mit zweimal Strg+F8 die Anzahl der offenen und gelieferten Mengen anzeigen. Jetzt wird nun auch die Anzahl der berechneten Positionen angezeigt. Eine Reorganisation ist hierfür nicht notwendig.

  • In der Positionsdarstellung kann man nun mit Strg+F8 zwischen den verschiedenen Darstellungen umschalten.

  • Bei Neuanlage einer Datenbank konnte eine Fehlermeldung “lf_staffproz7 … ” kommen. Dies ist behoben.

  • Beim Start von Quasar-3 mit dem Parameter “/english” werden Datum und Uhrzeit im englischen / amerikanischen Format angezeigt.

  • Bei der Reorganisation der Provisionen wurde nicht berücksichtigt, wenn Positionen von der Provision ausgeschlossen wurden. Dies ist behoben.

  • Wenn Warengruppen nachträglich auf “Nicht provisionbar” gesetzt werden, so wird dies in der Reorganisation berücksichtigt.

  • Beim Erstellen einer Bestellung wird nun berücksichtigt, wenn im Artikel in den Lieferantendaten eine Preiseinheit hinterlegt ist.

Version vom 26.04.2013 :

  • Bei Summendruck 1, 2 und 4 im Belegfuß wird nun auch der Belegbaustein für den Fuss gedruckt, die Beträge werden dabei weggelassen. Die dafür notwendigen Anpassungen werden beim Update durchgeführt.
    Hinweis : Es gibt die neue Variable b3 die auf “N” steht wenn keine Beträge gedruckt werden sollen.

  • Bei der Belegerfassung sprang man manchmal auf die Artikelbezeichnung anstatt auf die Artikelnummer. Dies ist behoben.

  • Beim Buchen eines Lieferscheins konnte die Meldung kommen “Reservierungen konnten nicht angelegt werden”. Dies ist behoben.

Version vom 24.04.2013 :

  • Quasar-3 wurde für Windows 8 Pro freigegeben. Nur für Quasar-3 Versionen mit Software-Pflegevertrag.

  • Quasar-3 wurde für SQL Server 2012 freigegeben. Nur für Quasar-3 Versionen mit Software-Pflegevertrag.

  • Datenbanken größer als 2 GB können nun bei der Datensicherung auch komprimiert werden.

  • Bei Übernahme eines Auftrages in Lieferschein bei mehreren Lagern wird nun nur dann eine Liefermenge übernommen, wenn auf dem angegebenen Lager genügend Bestand verfügbar ist.

  • Beim Aufrunden auf volle Verpackungseinheiten wurde u.U. eine zu geringe Menge geliefert. Dies ist behoben.

  • Beim Update von einer älteren Version wird der Parameter “Referenznummer prüfen” auf “Ja” gestellt, da dies das normale Verhalten bei Quasar-2 ist (Block Fakturierung).

  • Bei automatischer Teillieferung werden Versandkosten und andere Nebenkosten nun immer in den Lieferschein übernommen.

Version vom 22.04.2013 :

  • Bei Eingabe eines Auftrages erfolgt nun die Abfrage “… ist nicht als Kunde angelegt. Als Kunde anlegen ?”
    Wird mit “Ja” bestätigt so wird die Adresse als Kunde markiert und es wird eine Kundennummer vergeben.

  • Auftragsverwaltung / Versand / Paket eingeben/ändern : Bei Neueingabe eines Paketes kann man eine Adresse nun nach Suchcode, Adressnummer und nach Name suchen. Dabei sind natürlich Platzhalter (*) im Namen oder Suchcode erlaubt.

  • Beim Speichern eines Paketes wird nun ein Menü eingeblendet mit folgenden Wahlmöglichkeiten :
    – Speichern
    – Speichern und Paketaufkleber drucken
    – Speichern und an Versandsoftware übertragen

  • Bei Hilfsfunktionen / Reorganisation 2 / Reservierungen werden nun auch die Offene Menge, die Geliefert-Menge und der Belegstatus in Aufträgen und in Bestellungen reorganisiert.

  • Das Wort Postfach wird in fremdsprachlichen Adressen nach “P.O. Box” übersetzt.

Version vom 18.04.2013 :

  • Im Artikelstamm Registerkarte Lieferanten kann man neben Mengenpreisen nun auch Mengenrabatte eingeben. Dabei gibt es bis zu 12 verschiedene Mengen und Rabatte, in Quasar-2 gab es nur 6 mengenabhängige Rabatte.

  • Bei der Übergabe an Fibu und DATEV bleibt das Programm nun nicht mehr stehen wenn keine Währung im Adreßstamm angegeben ist.

  • Sonderpreise bei Belegen in Fremdwährung werden nun in der Grundwährung gespeichert.

  • Umsätze und Erlöse im Adreßstamm und im Artikelstamm werden nun in Grundwährung umgerechnet.

  • In der Einzelstatistik werden nun Währung und Preiseinheit berücksichtigt.

  • Im Artikelstamm Registerkarte Lieferanten kann man die Staffelpreise nun auch mit einem Scrollbalken verschieben, so dass man auch im Vollbildmodus alle Staffel- und Mengen- preise eintragen kann.

  • Die Sonderbedingungen werden im Vollbildmodus nun auch vergrößert angezeigt.

Version vom 17.04.2013 :

  • Im Artikelstamm befindet sich nun neben den Preisstaffeln eine Scrollbar, so dass man ohne Vergrößern des Bildschirms die Preise 2 bis 16 sehen und eintragen kann. Dies ist besonders im Vollbildmodus sehr praktisch.

  • Beim Aufruf eines Artikels wird nun die aktive Preisliste angezeigt, falls mehrere Preislisten existieren.

  • In der Adreßverwaltung gibt es die neue Funktion “F6 Kopieren”. Hiermit kann eine Adresse kopiert werden. Umsatz und Offene Posten der neu angelegten Adresse werden auf 0 gesetzt.

  • Beim Kopieren eines Artikels werden Bestand und Reservierungen auf 0 gesetzt. Eine Stückliste wird jetzt mitkopiert.

  • Beim Kopieren eines Auftrages werden nun die Offenen Mengen auf 0 gesetzt.

  • Beim Einsetzen einer Adresse in einen Beleg wurde manchmal die Adreßnummer in das Feld Suchcode eingesetzt. Das ist behoben.

  • “Str.” wird nicht mehr nach “Straße” geändert, da das Feld für Straße und Hausnummer sonst manchmal nicht lang genug ist.

Version vom 15.04.2013 :

  • Bei der Anzeige der Artikel-Kunden-Statistik werden nun Sonderpreis und Sonderrabatt in der Liste angezeigt.

  • Die Artikel-Kunden-Statistik kann man sich hier ansehen :
    – Hauptmenü : Stammdaten / Statistik / Artikel-Kunden-Statistik
    – Adresse : Ansehen / Artikel-Kunden-Statistik
    – Artikel : Ansehen / Artikel-Kunden-Statistik

  • Bei der Anzeige der Warengruppen-Kunden-Statistik werden nun die Sonderrabatte in der Liste angezeigt.

  • Die Warengruppen-Kunden-Statistik kann man sich hier ansehen :
    – Hauptmenü : Stammdaten / Statistik / Warengruppen-Kunden-Statistik
    – Adresse : Ansehen / Warengruppen-Kunden-Statistik
    – Warengruppen : Ansehen / Warengruppen-Kunden-Statistik

  • Die Suche eines Artikels in der Bestellung wurde verbessert.

  • Bei langsamer Internetverbindung wurden Dateien nur teilweise geladen, z.B. Teamviewer für Quasar-3. Die Programme konnten dann nicht ausgeführt werden (“Keine gültige Win32…”). Jetzt werden die Programmdateien in diesem Falle erneut geladen.

Version vom 12.04.2013 :

  • Wird bei der Belegerfassung eine Adreßnummer oder Kundennummer angegeben, so wird die Adresse sofort eingesetzt ohne eine Liste anzuzeigen.

  • In der Adreßliste bei der Belegerfassung wird nun auch die Kundennummer und Lieferantennummer angezeigt (ganz rechts).

  • In der Adresse gibt es die neue Menüfunktion “Ansehen / Filialen zur Zentrale”. Hier kann man sich zu einer Adresse, die Zentrale ist, alle zugeordneten Filialen ansehen.

  • Beim Einsetzen einer Filialadresse in einen Beleg wird die Kundennummer der Zentrale eingesetzt.

  • Bei der Belegerfassung gibt es die neue Menüfunktion “Positionen / Preise neu einsetzen”. Es wird der Name der Preisliste und Gültigkeitsdatum abgefragt. Es werden alle Preise in allen Positionen neu eingesetzt.

  • Bei der Datensicherung wird nun ein Fortschrittsbalken und ein Prozentwert angezeigt (nur Microsoft SQL Server).

  • Es gibt den neuen Menüpunkt Hilfsfunktionen / Programmpflege / Transaktions-Test. Hiermit werden Datensätze in Transaktionen gelesen und geschrieben. Dies kann mehrmals auch auf mehreren Rechnern gestartet werden. Falls die Datenbank das verwendeteTransaktionsmodell nicht korrekt unterstützt werden Fehlermeldungen angezeigt.

  • Beim Druck der Kalenderwoche im Beleg (Feld “kal.name”) wird nun das Jahr korrekt gedruckt : 31.12.2013 = KW 01 / 2014.

  • Beim Einsetzen einer Adresse in einen Auftrag, die nicht als Kunde markiert ist, kommt die Abfrage “Als Kunde anlegen ?” Es wird ggf. eine Kundennummer angelegt.

  • Die Bestellvorschlagsliste wurde so angepasst, dass sie auf DIN A4 Papier gedruckt werden kann.

Version vom 09.04.2013 :

  • Das Transaktionsmanagement wurde beim Einsatz von Quasar-3 unter Microsoft SQL Server Version 2008 R2 und 2012 verbessert. Es können nun erheblich mehr parallele Buchungen im Netzwerk durchgeführt werden, ohne dass es zu Fehlermeldungen kommt (“Parallelitätsverletzung : Der UpdateCommand hat sich …”).

  • Das Rechnungsausgangsbuch wird nun auch korrekt geschrieben wenn Fußrabatte vergeben wurden und einzelne Positionen vom Rabatt ausgeschlossen sind.

  • Es gibt unter Hilfsfunktionen / Reorganisation 2 den neuen Menüpunkt “Rechnungsausgangsbuch reorganisieren”. Hiermit wird für den gewählten Zeitraum das Rechnungsausgangsbuch gelöscht und neu angelegt.

  • Bei Suche eines Artikels bei der Belegerfassung über Suchcode werden nun alle ähnlichen Artikel angezeigt, es ist kein “*” am Ende notwendig.

Version vom 08.04.2013 :

  • Bei Reorganisation der Stücklisten erfolgt eine Meldung, wenn ein Artikel als Stückliste markiert ist und keine Stücklisten-Positionen angelegt sind. Dies sollte vermieden werden.

  • Beim Buchen von Aufträgen und Bestellungen wird überprüft, ob alle Reservierungen angelegt werden können. Es erfolgt eine Meldung falls nicht. Es erfolgt auch eine Meldung wenn eine Stückliste ohne Stücklisten-Positionen gebucht wird.

  • Es werden nun immer alle Stücklisten gebucht, auch wenn die Stückliste oder der Artikel von einem anderen Benutzer in Bearbeitung ist.

  • Beim Export im DATEV-Format werden die Belegnummern nun ohne Leerzeichen exportiert.

Version vom 05.04.2013 :

  • Die Reorganisation “EK in Belege einsetzen” wurde optimiert und setzt den EK nun immer ein. Ausser bei Artikeln mit EK = 0,00. Es werden nun auch die Felder EK, BK und Erlöse in der Einzelstatistik und die Erlösfelder im Belegfuss reorganisiert.

Version vom 02.04.2013 :

  • Belege, die bereits an die FIBU übergeben wurden, können nicht mehr storniert werden.

  • Die Reorganisation von Statistiken läuft nun auch bei einer großen Anzahl von Belegen bis zum Ende durch. Nach Ende wird die benötigte Zeit angezeigt.

  • Die Reorganisation der Stücklisten wurde optimiert und läuft nun schneller ab. Mehrstufige Stücklisten werden nun auch reorganisiert.

Version vom 28.03.2013 :

  • Neue Funktion “Zentrale / Filiale” in Quasar-3 : Man kann eine Adresse als “Zentrale” markieren, indem man das Feld “Ist Zentrale” auf der Registerkarte “Sonstiges” aktiviert.

  • Eine Adresse wird als Filiale markiert wenn man im Feld “Zentrale Adressnr.” die Adressnummer der Zentrale einträgt. Ein Klick auf den Button bringt eine Liste der Adressen, die als “Zentrale” markiert sind.

  • Im Feld “SLR” kann man eintragen welche Funktionen ausgeführt werden sollen :
    “J” an 1. Stelle : Die Sonderpreise der Zentrale werden benutzt
    “J” an 2. Stelle : Lieferung an die Zentrale
    “J” an 3. Stelle : Rechnung an die Zentrale

  • In der Einzelstatistik gibt es das neue Feld “Zentrale Adressnr”. Hier wird die Adreßnummer der Zentrale eingetragen, diese kann für statistische Auswertungen benutzt werden.

  • Im Beleg wird keine Kundennummer gedruckt, wenn im Kundenstamm keine Kundennummer eingetragen ist.

  • Eine Preiseinheit, die im Artikelstamm auf der Registerkarte “Lieferanten” hinterlegt wird, wird bei der Anzeige des Lief.-EK auf der ersten Artikelseite berücksichtigt.

Version vom 27.03.2013 :

  • Es gibt die neue Funktion Menü / Textverarbeitung / Externe Texte bearbeiten. Hiermit können externe Texte bearbeitet werden. Das Standardverzeichnis für das Öffnen und Speichern von Texten ist \Quasar3\Texte. Es können ANSI- und ASCII-Texte bearbeitet werden, gespeichert werden immer ANSI-Texte (Standard-Windows-Format).

  • Beim Start von Quasar-3 mit dem Kommandozeilenparameter /texteditor wird sofort der Texteditor für das Bearbeiten von externen Texten geöffnet. Alle möglichen Kommandozeilenparameter erhält man mit Quasar3.exe /?.

  • Die automatische Wiederherstellung einer Datenbank über Kommandozeile muss bisher vom Benutzer ‘SU’ durchgeführt werden. Bei einer Einzelplatzversion und beim Test-Mandanten kann die Wiederherstellung nun auch mit dem Benutzer ‘BATCH’ durchgeführt werden ohne Eingabe eines Kennwortes.

  • Wenn man eine Adresse als Kunde gekennzeichnet hat (Kunde = [X]), so wurde teilweise nur jede zweite Kundennummer automatisch vergeben. Das ist behoben. Das gleiche bei der Lieferantennummer.

  • Kunden- und Lieferantennummer sind nun vom ‘SU’ änderbar.

Version vom 26.03.2013 :

  • Kopf- und Fußtext bei der Belegerfassung : Im Kontextmenü (Klick mit rechter Maustaste) gibt es die neuen Funktionen “Textbaustein einfügen” und “Externen Text einfügen”. Diese können auch mit F4 und Strg+F4 aufgerufen werden. Es werden sowohl Texte mit ASCII- als auch ANSI-Codierung erkannt, Steuerzeichen aus Quasar-2 werden automatisch umgesetzt.

  • Listengenerator : Wenn man eine Liste mit Feldern aus mehreren Tabellen erstellen möchte (join), so kann man bei der Eingabe des Listenformats weitere Tabellen im Feld “Verknüpfte Tabellen” eintragen (mit ; getrennt). Die Felder dieser Tabellen können dann beim ausgewählt werden, wenn ein neuer Report angelegt wird.

  • Bei der DATEV-Schnittstelle kommt nun eine Fehlermeldung wenn kein Kontenrahmen in den Allgemeinen Parametern angegeben ist.

  • Man kann nun neben SKR03 und SKR04 einen anderen Standardkontenrahmen angeben, so werden keine Buchungen als Mehrwertsteuer-Automatikkonto übertragen.

  • Der Buchungstext in der DATEV-Primanota wurde teilweise falsch übergeben. Das war schon in Quasar-2 so. Das wurde behoben.

Version vom 21.03.2013 :

  • Beim Übergabe an die FIBU oder an DATEV wird nun ein Fortschrittsbalken von 0 bis 100% angezeigt.

  • Auftrag oder Bestellung abschließen : Es werden nun alle Reservierungen zu diesem Beleg zurückgesetzt.

  • Steuernummer und Umsatzsteuer-ID können nun auch in einer Eingangs-Gutschriften gedruckt werden.

  • Im Listengenerator können nun Felder aus verschiedenen Dateien gedruckt werden. Dazu gibt es beim Eingeben eines SQL-Kommandos den neuen Button “Join einfügen”. Hiermit kann man die Datei angeben aus der Felder gedruckt werden sollen. Über den Radiobutton zu jedem Join gibt es einen Tooltip-Text, einfach mit dem Mauszeiger drübergehen.

  • Im Reportgenerator gibt es in einem Artikel-Report 5 neue Felder für den Langtext :
    ar_wart_turnus1 : Deutscher Langtext
    ar_wart_turnus2 : Englischer Artikeltext
    ar_wart_turnus3 : Französischer Artikeltext
    ar_wart_turnus4 : Spanischer Artikeltext
    ar_wart_turnus5 : Italienischer Langtext
    Der Name des Reports (Dateiname) muß das Wort “Langtext” enthalten.

Version vom 08.03.2013 :

  • Der Report Builder kann nicht von einem UNC-Pfad aufgerufen werden (\\Server\Quasar…). Wenn dies versucht wird erfolgt nun eine entsprechende Fehlermeldung.

  • Beim Emailversand an einen Ansprechpartner wird nun der Personenname und der Firmenname im Empfängerfeld angegeben.

  • Email Dateianhänge werden nun korrekt gespeichert.

  • In den Parametern allgemein kann nun eine anderen Standard-Preisliste als “01” angegeben werden. Der VK, der auf der ersten Artikelseite angezeigt wird ist der VK der angegebenen Standard-Preisliste.

  • In der Stückliste können wieder Positionen gelöscht und hinzugefügt werden.

  • Bei der Ausgabe einer Liste gibt es den neuen Button “SQL-Befehl erzeugen”. Hiermit kann man sich den SQL-Befehl anzeigen lassen, der für die Liste benutzt wird. Nur für den SU-Benutzer und das Modul Listengenerator wird benötigt.

  • Rabatte und alle anderen Felder der Einzelstatistik in der Listendarstellung werden auf 2 Nachkommastellen gerundet.

  • Durch Klick auf den Spaltentitel einer Liste kann nun auch nach Zahlen und nach Datumsfeldern sortiert werden. Bei einem weiteren Klick wird die Spalte umgekehrt sortiert. Diese Funktion steht bei fast allen Bildschirmlisten zur Verfügung.

  • Es können nun auch sehr große Listen durch Klick auf den Spaltentitel (> 100.000 Einträge) sortiert werden. Während die Liste sortiert wird erscheint “Liste wird sortiert …” unten in der Statuszeile.

Version vom 07.03.2013 :

  • Bei Umschaltung der Positionsdarstellung mit Strg + F8 konnte eine Fehler meldung kommen. Das ist behoben.

  • Lagerzugang manuell : Nach Eingabe eines Artikels wird nun auf das Feld “Buchungs-Art” gesprungen.

  • Seriennummernmodul : In der Positionserfassung steht ein Button “Seriennummern” zur Verfügung, mit dem die Seriennummern eingegeben und angesehen werden können.

  • Ein Auftrag im Status 3 oder 4 kann nun auch geändert werden. Die Reservierungen werden automatisch angepasst. Bereits gelieferte Positionen können nicht gelöscht werden.

  • Die Anrede in Briefen und Belegen kann nun auch englisch und französisch sein.

  • In der Anzeige der Verfügbarkeit im Artikelstamm wird der Sachbearbeiter des Beleges angezeigt, der den Artikel reserviert hat.

Version vom 05.03.2013 :

– In der Textverarbeitung und in der Belegerfassung gibt es nun einen Befehl

für einen Seitenumbruch. Der Seitenumbruch wird mit “Einfügen” “Seitenum-

bruch”, Rechter Mausklick “Seitenumbruch” oder Strg + Enter eingefügt.

– In der Textverarbeitung gibt es den neuen Befehl “Einfügen” “Barcode”.

Es kann die Art des Barcodes (z.B: EAN13), die Höhe und die Größe ge-

wählt werden. Das Barcode-Modul ist Voraussetzung.

– Beim Artikel-Etikett gibt es folgende neue Variablen :

a1 – a10 deutscher Langtext, a11 – a20 englischer Langtext, a30 Maße

– Ist im Artikelstamm eine Mindestbestellmenge im Artikelstamm eingetragen,

so erfolgt eine Abfrage wenn weniger oder kein Vielfaches bestellt wird.

Bei “Aufrunden = Ja” wird auf die nächste volle Verpackungseinheit aufge-

rundet. In den Allgemeinen Parametern Block “Fakturierung” muss “VE auf-

runden” = Ja stehen.

– Lagerplatzverwaltung : Bei Übernahme Auftrag in Lieferschein werden die

Lagerplätze automatisch eingetragen.

– Vertretermodul : Es kann nun beim Rechnungsdruck sofort eine Kopie für den

Vertreter gedruckt werden ([X] Vertreterkopie sofort in den allg. Parametern).

– In der Warengruppe kann “Ohne Rabatt”, “Ohne Provision”, “Ohne Skonto”,

“Ohne Teillieferung” und “Ohne Statistik” gewählt werden. Artikel dieser

Warengruppe werden von Rabatt, Skonto etc. ausgeschlossen.

– Bei “Sonderpreise netto” = Ja in den allg. Parametern werden Positionen

mit Sonderpreis vom Positionsrabatt und vom Fußrabatt ausgeschlossen.

Version vom 27.02.2013 :

– Im Beleg im Menüpunkt “Adresse” “Adresse im Beleg ändern” kann man auch

eine abweichende Liefer- und Rechnungsadresse eingeben. Es kann nun eine

andere Adresse als Liefer- oder Rechnungsadresse ausgewählt werden.

Einfach den Namen eintragen und den Button rechts anklicken. Es kann

auch ein Ansprechpartner einer Adresse gewählt werden.

– Im Artikelstamm wird bei “Ansehen Verfügbarkeit” die berechnete Ver-

fügbarkeit zu dem Zeitpunkt einer Bestellung / Reservierung angezeigt.

– Beim Stückliste ansehen / ändern konnte ein Fehler auftreten. Dies

ist behoben.

– Kalender im Datumsfeld : Beim Ändern des Monats oder des Jahres konnte

ein Fehler auftreten. Das ist behoben.

Version vom 21.02.2013 :

– Beim Listen von Artikeln bei der Belegerfassung und beim Lagerzugang

werden gesperrte Artikel und Auslaufartikel ohne Bestand nicht angezeigt.

Mit der Menüfunktion “Filter” kann man sich diese Artikel anzeigen lassen.

– Bei der Auswahl eines gesperrten Artikels oder eines Auslaufartikels

ohne Bestand bei der Belegerfassung erfolgt ein Hinweis.

– Es gibt einen neuen PDF-Treiber für den Versand von Belegen per Email.

Dieser Treiber basiert vollständig auf Dotnet-Technologie und benötigt

auf dem Arbeitsplatz keine Zusatzprogramme oder installierte Drucker-

treiber mehr (Ghostscript, HP Color Laserjet 5/5M).

Der Druckvorgang ist ca. 10 mal schneller.

Die Darstellung der Schriften und die Abstände können abweichen.

Linien können anders aussehen, am besten neue Linien einfügen.

– In den Parametern Allgemein auf der Registerkarte “Email / E-Shop” gibt

es das neue Feld “Neuer PDF-Treiber”. Hiermit wird der neue PDF-Treiber

für den Belegversand per Email aktiviert.

– Beim Bearbeiten der Belegbausteine gibt es die neue Funktion “Einfügen

Linie”. Es wird die Länge in Millimeter abgefragt, ebenso kann die

Strichstärke und doppelte Linie gewählt werden. Mit dieser Funktion

eingefügte Linien sind zum neuen PDF-Treiber kompatibel.

– Beim Emailversand kann man nun mit der Taste F2 das Email versenden

und mit Umschalt+F2 speichern.

– Beim Buchen und Stornieren von Rechnungen werden nun alle Statistiken

korrekt gebucht.

Version vom 18.02.2013 :

– Im Menü “Hilfsfunktionen / Reorganisation 2” gibt es den neuen Menüpunkt

“Stamm- und Bewegungsdaten löschen”. Wird dieser aufgerufen kann man

auswählen ob man Adressen, Artikel, Belege oder Statistiken löschen

möchte. Ausserdem kann man die nächste zu vergebene Adreß- und Rechnungs-

nummer angeben. Diese Funktion kann nur vom ‘SU’ durchgeführt werden.

Version vom 05.02.2013 :

– Der Formularfuss in den Belegparametern kann nun wie in Quasar-2 genutzt

werden. Es wird aber empfohlen besser die Formularsteuerung zu benutzen.

– In der Belegerfassung Registerkarte “Positionen” gibt es einen Button

“Seriennummern / Chargen”, damit kann man direkt das Fenster zur Serien-

nummern- und Chargenerfassung aufrufen.

– Seriennummern und Chargen werden nun automatisch auf Lieferschein, Ein-

gangslieferschein und Waren-Retoure gedruckt. Auf englischen Belegen in

Englisch. Bei Chargen zusätzlich das Haltbarkeitsdatum, wenn vorhanden.

Version vom 31.01.2013 :

– Lagerzugang (F5 aus dem Hauptmenü) : Man kann nun Artikel nach Artikel-

nummer, Suchcode, Bezeichnung, Lieferanten-Artikelnummer und Lieferanten-

Bezeichnung suchen. Lieferanten kann man nach Lieferantennummer und

Suchcode suchen. Ist ein Lieferant ausgewählt werden alle Artikel zu

dem Lieferanten angezeigt.

Wurde ein Artikel ausgewählt kann nun auch der zweite oder dritte

Lieferant ausgesucht werden.

– Beim Lagerzugang gibt es den neuen Button “Leeren”, der die Suchmaske

leert. Sehr praktisch wenn man nach Eingaben einen neuen Artikel

suchen will.

– Beim Emailversand gibt es nun neben den Feldern für die Eingabe einer

Emailadresse (Empfänger, Kopie, Bcc) einen Button. Damit kann man einen

Emailempfänger hinzufügen. Es werden alle Ansprechpartner und der

Firmenname der Empfängeradresse aufgelistet.

– TeamViewer, das Programm für die Quasar-3 Fernwartung, wurde auf die

Version 8 aktualisiert. Es wird bei Installation des Quasar-3 Updates

automatisch installiert.

Version vom 22.01.2013 :

– Im Modul “Offene Posten” gibt es die neue Liste “Verbindlichkeiten

Liste”. Man kann hier nach Adreßnummer, Suchcode und Fälligkeitsdatum

sortieren.

Version vom 15.01.2013 :

– Feldtitel können nun an eigene Wünsche angepasst werden. Ebenso können

Vorder- und Hintergrundfarbe von einem Feld und von einem Feldtitel

angepasst werden.

Dazu gibt es die neue Funktion ‘Optionen’ ‘Superuser-Optionen’ ‘Feld an-

passen’ im Menü jeder Datei.

Im Hauptmenü finden Sie unter ‘Hilfsfunktionen’ ‘Benutzerpflege’

‘Superuser-Optionen’ den neuen Menüpunkt ‘Feldanpassungen’. Hier können

Sie alle Anpassungen auflisten oder neue Feldanpassungen eintragen.

Ebenso können Sie hier Registerkarten, Gruppenboxen und andere Elemente

umbenennen.

– Für das Anpassen von Feldern muss man als Superuser angemeldet sein. Es

ist das Modul ‘Listengenerator’ notwendig.

Version vom 07.01.2013 :

– Beim Belegdruck können nun auch alle Felder aus dem Artikelstamm gedruckt

werden.

– Bei “Einfügen Feld” im Formulargenerator können nun alle Felder aus dem

Artikelstamm ausgewählt werden.

– Belegparameter Block “Belegbaustein” : Beim Klick auf einen Button mit

Stift (Text bearbeiten) erfolgt eine Abfrage, wenn der angegebene Text

nicht existiert. Auf Wunsch wird der Text angelegt.

Version vom 20.12.2012 :

– Die Langtexte in den Positionen der Belege werden nun in der Datenbank

direkt bei der Position gespeichert (früher konnten das die verwendeten

Datenbanken nicht). So kann kein Langtexte mehr verschwinden bei Änder-

ung der Positionsnummer, bei Neu Nummerierung oder beim Sortieren der

Positionen.

– Im Adreßstamm können nun auch die Etiketten “Drucksache” und “Waren-

sendung” gedruckt werden. Anpassen der Etiketten mit Module / Text-

verarbeitung / Etiketten bearbeiten.

Version vom 12.12.2012 :

– Es können nun Anzahlungen in Quasar-3 verwaltet und berücksichtigt werden:

Es kann ein Artikel mit der Bezeichnung “Anzahlung” und der Artikel-Art

“Z” angelegt werden. Wird dieser Artikel in einen Beleg eingesetzt, so

wird abgefragt ob es sich um eine Berechnung oder Abzug einer Anzahlung

handelt. Bei Abzug wird eine Liste aller bisher an den Kunden berechneten

Anzahlungen angezeigt. Hier eine Anzahlung auswählen.

– Beim Belegdruck wird bei einer Anzahlung, die in einer Rechnung abgezogen

wird, Rechnungsnummer, Rechnungsdatum, Höhe der Anzahlung netto, brutto

und der Mehrwertsteueranteil ausgedruckt. Dies ist Vorschrift.

– Beim Einsetzen einer Adresse in einen Beleg oder beim Speichern eines

Beleges mit Rechnungsadresse konnte es zu einer Fehlermeldung kommen.

Dies ist behoben.

– Das Speichern eines Beleges konnte mehrere Sekunden brauchen, so daß das

Speichern-Menü erst nach einigen Sekunden erschien. Es erscheint jetzt

immer sofort.

– Beim Speichern eines Beleges im Speichern-Menü gibt es den neuen Menüpunkt

“Zurück zum Beleg”, damit kehrt man ohne Speichern in die Belegerfassung

zurück.

– In Hilfsfunktionen / Reorganisation 1 gibt es die neuen Menüpunkte

“Indexe defragmentieren”, “Indexe neu aufbauen” und “Positionen reorgani-

sieren”. Ein Aufruf dieser Funktionen kann den Zugriff auf die Daten in

Quasar-3 beschleunigen. Vor Aufruf einer dieser Funktionen eine Daten-

sicherung anlegen. Ein Teil der Funktionen ist nur beim Microsoft SQL

Server verfügbar.

Version vom 06.12.2012 :

– In den Rechnungslisten bzw. Rechnungsausgangsbuchlisten werden nun Gut-

schriften mit Einmaladressen mit dem richtigen Vorzeichen dargestellt.

– In den Rechnungsausgangsbuchlisten kommt bei Einmaladressen keine Meldung

mehr “Land xxx nicht gefunden !”. Einmaladressen im EU-Ausland werden

richtig gebucht.

– Die Hotkeys für die Zwischenablage Strg+A, Str+C, Strg+V und Strg+V

funktionieren nun auch in Datums- und Zahlenfeldern.

– Die Brief-Vorlagen für Briefe in Word werden nun im Verzeichnis

\Quasar3\Briefe\Vorlagen gespeichert. Die Dateiendung ist nun .doc, so

dass die Brief-Vorlagen mit Word bearbeitet werden können.

Sind keine Brief-Vorlagen installiert so werden diese beim Online-Update

geladen und installiert.

– Bei der Funktion Auftragsverwaltung / Übergabe an FIBU / Übergabe zurück-

setzen kommt keine Fehlermeldung mehr (beim SQL Compact Server).

Version vom 28.11.2012 :

– Im Artikelstamm können zum E-Shop Datenblätter hinzugefügt werden. Dazu

stehen Menüfunktionen und 2 Buttons auf der Registerkarte “E-Shop / eBay”

zur Verfügung : Button [..] für Datenblatt auswählen, Button mit PDF-

Symbol um ein Datenblatt anzuzeigen.

– Im Beleg gibt es den neuen Menüpunkt Neueingabe / Lagerplätze. Hier können

die Lagerplätze angesehen oder eingegeben werden, wenn mit Lagerplatz-

verwaltung gearbeitet wird.

– Beim Packzetteldruck wird nun nach Lagerplatz sortiert. Dabei werden freie

Texte richtig einsortiert.

– Belegerfassung : Bei Eingabe einer unvollständigen Artikelnummer wird nun

eine Liste der möglichen Artikel angezeigt, ohne dass man ein ‘*’ eingibt.

– Bei der Belegerfassung erfolgt eine Anzeige, wenn der Bestand kleiner

Mindestbestand wird. Dafür muss ‘Bestand anzeigen’ in den Belegparametern

auf ‘Ja’ stehen.

– Wird bei der Auftragserfassung einer längere Sonderbedingung angezeigt, so

kann nun im Text gescrollt werden.

– In der Adresse kann nun mit Alt+A, S wieder direkt auf die Seriennummern

zugegriffen werden.

– Eine Provisionsabrechnung kann nun auch in englisch gedruckt werden, wenn

in den Adreßstammdaten der Vertreters die Sprache “E” gewählt wurde und

die Bausteine für den Provisionsdruck in Englisch angelegt wurden.

Version vom 16.11.2012 :

– Das Betriebssystem kann sich nun auch auf Laufwerk F: bis I: befinden

(für Emailversand).

– Bei allen Felder steht nun ein erweitertes Kontextmenü zur Verfügung

(mit rechter Maustaste auf ein Feld klicken). Es stehen die Funktionen

‘Rückgängig’, ‘Ausschneiden’, ‘Kopieren’, ‘Einfügen’, ‘Löschen’ und

‘Alles markieren’.

– Die Hotkeys (Kurztasten) gingen nicht unter allen Betriebssystemen.

Ab jetzt sollten folgende Tasten immer funktionieren (falls nicht bitte

melden) :

Strg + X : Ausschneiden

Strg + C : Kopieren

Strg + V : Einfügen

Strg + Z : Rückgängig

– Zum Testen der Zwischenablage gibt es eine neue Funktion :

Hilfsfunktionen / Programmpflege / Zwischenablage testen.

– Die Belegart “Lieferschein & Rechnung” kann nun wieder erfasste

werden.

– Beim Belegdruck gibt es die Variable “fa.fixdatum” um das Liefer- und

Leistungsdatum auf einer Rechnung zu drucken. Die Zeile im Rechnungs-

fuß sollte wie folgt aussehen :

Datum der Lieferung / Leistung : &F:fa.fixdatum:10/E2&

Diese Angabe ist rechtlich vorgeschrieben ! Angaben wie “Lieferdatum

entspricht Rechnungsdatum” sind nicht unbedingt rechtlich korrekt.

Version vom 01.11.2012 :

– Werden Bruttopreise berechnet (Allg. Parameter Bruttopreise =

Ja), so werden in den Artikellisten Bruttopreise angezeigt.

– Ein übernommener Beleg kann nun nicht mehr geändert werden.

– Der Seitenumbruch beim Belegdruck wird nun genauer berechnet.

Bisher konnte es vorkommen dass auf der ersten Seite zu tief ge-

druckt wurde.

Version vom 26.10.2012 :

– In den Seriennummern gibt es die neuen Menüfunktionen “Seriennummer

Stammblatt drucken” und “Seriennummer Notiz drucken”.

– Email-Vorlagen für Emailversand und Belegversand werden automatisch

angelegt, wenn Daten aus Quasar-2 übernommen wurden.

– Der Belegversand per PDF wurde an Windows 8 angepasst. Das Quasar-3

Client Setup Programm wurde ebenfalls an Windows 8 angepasst.

Es können jetzt auch unter Windows 8 Belege als PDF versendet werden.

– Der PDF-Treiber Ghostscript wurde auf die Version 9.06 aktualisiert.

Auf einem 64-Bit-System wird nun ein 64-Bit-PDF-Treiber installiert.

– Das Quasar-3 Client Setup Programm installiert auf einem 64-Bit-

System nun 32- und 64-Bit-Version der Crystal Reports Runtime.

Version vom 16.10.2012 :

– In der Adresse gibt es im Block ‘Zahlungsbedingungen’ das neue Feld

‘Bruttopreise’. Setzt man dieses auf ‘Ja’ so erhält der Kunde Brutto-

Rechnungen mit Preisen, die die Umsatzsteuer enthalten.

– Sollen alle Kunden Brutto-Rechnungen erhalten, so setzen Sie in den

allgemeinen Parametern das Feld ‘Bruttopreise’ im Block ‘Fakturierung’

auf ‘Ja’.

– Bei der Eingabe von Chargen können nun Eingaben wieder gelöscht werden.

– Bei der Eingabe von Chargen kann nun auch eine Bemerkung und ein Halt-

barkeitsdatum angegeben werden.

– Bei der Belegerfassung werden Chargen und Seriennummern automatisch

abgefragt, wenn man eine Menge einträgt oder ändert.

– Es gibt eine neue Liste “Projektübersicht” unter Auftragsverwaltung /

Belege listen / Sonstige Listen. Diese stellt Eingangs- und Ausgangs-

Rechnungen eines Projektes gegenüber.

Version vom 10.10.2012 :

– Beim Einsetzen der Adressen in einen Beleg wird nun ein Filter einge-

setzt:

– Bei Angebot und Auftrag werden nur Interessenten angezeigt

– Bei Lieferscheinen und Rechnungen werden nur Kunden angezeigt

– Im Bestellwesen werden nur Lieferanten angezeigt.

Mit F8 in der Liste kann man den Filter anpassen, man kann sich z.B.

alle Adressen anzeigen lassen.

– Setzt man in den allgemeinen Paranetern Block ‘Adressen’ das Feld ‘Alle

Adressen’ auf ‘Ja’, so werden in der Belegerfassung immer alle Adressen

angezeigt.

– Bestellwesen Bestellungen erzeugen : Es kann nun ein Bereich Adreßnummer

von bis und Lieferanten-Suchcode von bis angegeben werden, so wie bei der

Bestellvorschlagsliste. Die Artikel werden vorher angezeigt, es können

Artikel aus der Liste entfernt werden.

Beim Erzeugen der Bestellungen wird nun der gleiche Rechenalgorithmus

verwendet wie bei der Bestellvorschlagsliste.

– Beim Buchen eines Auftrages, eines Lieferscheines oder einer Rechnung

werden die Felder ‘Offene Aufträge’ und ‘Offene Posten’ und ‘Letzter

Umsatz’ aktualisiert.

– Beim Betrieb von Quasar-3 auf einem 64-Bit Server-Betriebssystem konnte

es beim Anlegen einer neuen Datenbank zu einem Fehler (HRESULT 0x800…)

kommen. Dies ist behoben.

Version vom 25.09.2012 :

– Bei der Auswahl eines Artikels in einen Beleg gibt es nun zahlreiche Möglich-

keiten : Man kann den Artikel nach Artikelnummer, Suchcode, EAN-Code, Artikel-

Info und Warengruppe suchen. Im Bestellwesen kann man auch nach Lieferant und

nach Lieferanten-Artikelnummer suchen.

– Den Artikelzugriff kann man ändern, indem man auf den Titel des Feldes

“Artikelnummer..” klickt. Der Feldtitel ist unterstrichen, damit man dies er-

kennen kann.

– Bei der Übernahme einer Bestellung in einen Eingangs-Lieferschein werden alle

Mengen auf 0 gesetzt (Modul Teil-Lieferung vorhanden).

– Beim Eintrag der Menge in den Eingangs-Lieferschein werden Seriennummern und

Chargen abgefragt (Bei Seriennummern/Chargen-Artikeln).

Version vom 21.09.2012 :

– Adreßstamm, Suche nach Zusatzadresse : Es werden nun auch Name 2, Straße, Land

und PLZ in der Liste angezeigt.

– Quasar-3 läuft nun auch auf Systemen mit anderen Ländereinstellungen, die von

“deutsch” und Datumsformat TT.MM.JJJJ abweichen.

– Stammdaten / Sonstige Stammdaten / Preislisten : Man kann nun nach Artikel-

nummer, Preislisten-Name und gültig ab suchen. Netto- und Brutto-Preise werden

nun bei der Eingabe berechnet.

– Zahlungsbedingungen : Im Menü ‘Ansehen’ Es gibt die neue Funktion ‘Fälligkeit

testen’. Hier kann man ein Belegdatum eingeben und es werden die verschiedenen

Fälligkeiten errechnet und angezeigt.

– In der Gesamtstatistik sieht man nun alle 12 Monate auf einen Blick.

– Bei Preisänderung im Feld Einzelpreis bei der Belegerfassung konnte sich das

System aufhängen. Das ist nun behoben.

– Im Lagerprotokoll kann man nun auch Einträge manuell hinzufügen.

Version vom 14.09.2012 :

– Es gibt einen neuen allgemeinen Parameter im Block ‘Fakturierung’ : “Referenz-

nummer prüfen. Wenn dieser aktiviert ist erfolgt eine Meldung, wenn es bei der

Auftragserfassung bereits einen Auftrag mit der gleichen Referenznummer gibt.

– Wenn man das Fenster bei der Positionserfassung der Belege vergrößert, so wird

die Positionsübersicht vergrößert und es werden mehr Positionen auf einmal an-

gezeigt. Das ist sehr nützlich bei Belegen mit vielen Positionen.

– Beim Update wird die neueste Version des TeamViewer installiert, es handelt

sich hier um eine für Quasar-3 lizensierte Version.

– In Hilfsfunktionen / Programmpflege / Kommandozeilen-Assistent gibt es die

neue Checkbox ‘TeamViewer’. Hiermit kann man einfach eine Verknüpfung für

‘TeamViewer für Quasar-3’ auf dem Desktop anlegen.

– Bestellvorschlagsliste : Bei der Eingabe der Adreßnummer werden keine Kommas

bzw. Punkte angezeigt. Die Eingabe von <leer> bis 99999 ist nun auch möglich

statt 0 bis 99999.

– Alle Listen : Die Eingaben werden nun nach länderspezifischen Vorgaben inter-

pretiert. Dabei sind auch Sonderzeichen wie ‘ und % in Namen erlaubt.

– Bei der Belegerfassung kann man nun Zahlungsbedingung, Lieferbedingung und

Versandart per Mausklick oder per Enter-Taste aus der Liste wählen.

Version vom 31.08.2012 :

– Ein Online-Update mit der Menüfunktion “Korrektur installieren” kann nun auch

durchgeführt werden, wenn man in einer Netzwerkversion das Update auf einem

Windows 7 oder Windows 8 Arbeitsplatz startet. Dazu wird das Programm

‘Update.exe’ gestartet.

– Die Hotkeys bzw. Shortcut-Keys (unterstrichene Buchstaben für Schnellaufruf)

in allen Menüs wurden überarbeitet, so dass man nun (fast) jede Funktion mit

einem Tastendruck aufgerufen werden kann.

– Im Bestellwesen gibt es die neue Belegart “Storno-Bestellung”.

Version vom 29.08.2012 :

– Beleg Suchfelder : Man kann nun bei Belegart und bei Belegstatus einen Bereich

“von … bis” angeben. So kann man z.B. alle nicht berechneten Lieferscheine

aufrufen (Belegart 3, Belegstatus 1 bis 3). Gibt man nur den “von”-Wert an so

wird genau dieser Wert gesucht.

– Artikelsuche : “Ohne gesperrte Artikel” ist die generelle Vorgabe. Also werden

gesperrte Artikel und Auslaufartikel ohne Bestand in normalen Listen nicht

aufgelistet. Erst nach “F8 Filter” bzw. Haken herausnehmen werden Auslauf-

artikel auch gelistet.

– Auftragserfassung : Bei der Artikelsuche nach Artikelnummer kann ja der Stern

‘*’ als Platzhalter eingegeben werden. Bei der Suche mit ‘*’ wird nun immer

eine Artikelliste angezeigt, auch wenn nur ein Artikel gefunden wird.

– Auftragserfassung : Werden bei einer Artikelsuche keine Artikel gefunden so

wird angezeigt wenn es gesperrte oder Auslaufartikel gibt. Diese können

auf Wunsch angezeigt werden.

– Artikelliste in Belegerfassung : Es gibt eine Menüfunktion “Filter”. Hier

kann man einstellen ob gesperrte und Auslaufartikel angezeigt werden. Der aus-

gewählte Filter ist mit einem Haken versehen.

– Beleg Übernehmen mit der Taste F6 : Die Hotkeys (unterstrichene Buchstaben)

wurden angepasst, man kann nun jeden Menüeintrag mit einem Buchstaben starten.

– Bei der Listenanzeige kann es einen kurzen Augenblick dauern bis eine Liste

auf dem Bildschirm dargestellt wird. Jetzt erfolgt in der kurzen Wartezeit

ein Hinweis “Wird geladen…”.

– Mahnung drucken : Wenn in der Liste der OP’s einzelne OP’s aus der Liste ent-

fernt wurden dann können keine OP’s mehr geändert werden. Dies ist technisch

leider nicht möglich. Besser als OP’s aus der Liste zu entfernen ist es

in der Adresse Mahnung = Nein zu wählen oder im OP ein Valutadatum anzu-

geben.

– Die Entwicklungsumgebung wurde auf Visual Studio 2012 RTM umgestellt.

Version vom 22.08.2012 :

– In den Rechnungsausgangsbuch-Listen werden Gutschriften mit Minuszeichen dar-

gestellt, so dass Beträge auch aufaddiert werden können. Die Konten werden

dabei gedreht. Es werden nun auch Rechnungsausgangsbuch-Einträge richtig ge-.

listet die aus Quasar-2 importiert wurden.

– Bei der Belegart 5 ‘Lieferschein & Rechnung’ kann man nun auch Langtexte

drucken. Auch dann wenn man für Rechnung und Lieferschein getrennte Blätter

druckt (Feld ‘Folgebeleg’ in den Beleg-Parametern ausgefüllt).

– Im Lagerprotokoll kann nun auch nach Adreßnummer gesucht werden (Suchfelder).

Version vom 20.08.2012 :

– Ein hinterlegtes Formular (Parameter allgemein / Formulare) wird nun auch für

den Druck von englischen Belegen und Briefen verwendet, auch bei anderen

Fremdsprachen.

– Beim Lagerzugang kann ein Artikel nun nach Artikelnummer, Suchcode, Be-

zeichnung, Lieferanten-Suchcode oder Adreßnummer gesucht werden. Es kann auch

zuerst ein Lieferant und dann ein Artikel ausgesucht werden.

Die Suchfelder können einfach ausgefüllt werden, oder kann es kann F5 gedrückt

oder auf einen der Buttons rechts geklickt werden.

– Beim Lagerzugang und in den allgemeinen Parameter funktioniert nun die Rück-

taste (die Taste rechts von der ß- und ´-Taste).

– Wird ein Angebot oder Auftrag aus der Adresse heraus erfasst (Menü Neueingabe

Angebot oder Auftrag in der Adreßverwaltung), so wurde die Adresse ein zweites

Mal abgefragt. Das ist behoben.

– Bei der Belegerfassung kann in der Positionsübersicht mit dem Menüpunkt

‘Positionen / EK/Erlöse anzeigen’ die Anzeige von EK, BK, Erlös und Erlös %

eingeschaltet werden.

– Mit dem Menüpunkt ‘Positionen / Offen/Geliefert anzeigen’ können die offenen

und gelieferten Mengen angezeigt werden.

– Mit Strg + F8 kann man zwischen den verschiedenen Positionsdarstellungen um-

schalten (wie in Quasar-2).

– Gibt es zu einer Adresse mehrere Lieferadressen, so werden diese bei der Auf-

tragserfassung in einer Liste angezeigt. Eine Lieferadresse kann dann ausgewählt

werden (Enter-Taste oder Mausklick). Mit der Escape-Taste wird keine Liefer-

adresse eingesetzt.

Version vom 09.08.2012 :

– In der Provisionsbuchung werden nun auch die Beträge und Provisionen angezeigt,

wenn es mehrere Provisionssätze für einen Beleg gibt.

– In der Provionsabrechnung werden Beträge und Provisionssätze einzeln gedruckt,

wenn es mehrere Provisionssätze für einen Beleg gibt.

– Bei der Provisionsabrechnung konnte eine Fehlermeldung kommen, wenn beim Ver-

treter kein Länderkürzel hinterlegt war. Das ist behoben.

– In der Provisionsabrechnung werden nun auch die Summen der Belegbeträge gedruckt.

– Beim Einsetzen einer Adresse mit Liefer- oder Rechnungsadressen in einen Beleg

konnte eine Fehlermeldung kommen. Dies ist behoben.

– Bei der Datenübernahme aus Quasar-2 konnte ein Fehler angezeigt werden, wenn in

Quasar-2 Seriennummern mit mehr als 15 Stellen gespeichert waren. Das ist be-

hoben. Dazu die Korrektur neu von CD-ROM in Quasar-2 installieren.

Version vom 03.08.2012 :

– Umstellung auf neue Entwicklungsumgebung Visual Studio 2012 RC.

– Umstellung auf SQL Server Compact Edition 4.0. Dies vereinfacht die Neu-Instal-

lation auf Arbeitsstationen, inbesondere bei 64-Bit-Systemen.

Der SQL Server muss nun nicht mehr installiert werden, sondern wird in mehreren

DLL’s geliefert.

– Beim Start einer SQL Compact Datenbank erfolgt eine Abfrage “Upgrade auf 4.0”.

Dies bitte mit [Ja] bestätigen und nach dem Upgrade Quasar-3 neu starten.

– Umstellung auf SQLite Release 3.7.13.

– In der Adresse im Block “Zahlungsbedingungen” wird in der Checkbox “Notizen”

angezeigt, ob es Notizen zu dieser Adresse gibt. In der Checkbox “Sonderbe-

dingung” wird angezeigt, ob es Sonderbedingungen zu dieser Adresse gibt.

– Im Adreßstammblatt werden die Checkboxen “Notizen” und “Sonderbedingung” ge-

druckt, daran kann manm erkennen ob es Notizen oder Sonderbedingungen gibt.

– In der Adreßverwaltung gibt es die neue Menüfunktion “Drucken” “Adreß-Sonder-

bedingung”, sie druckt einen Sonderbedingungstext, auch mehrseitig.

Version vom 12.07.2012 :

– Beim Zugriff auf Artikel bei der Belegerfassung kann nun der Platzhalter ‘*’

in der Artikelnummer verwendet werden.

– Die Listenanzeige wurde auf das moderne Format RDL2010 umgestellt. Somit können

Listen im Report-Builder 3.0 und im Business Intelligence Studio 2010 oder 2012

erstellt oder geändert werden.

Dies ist wichtig für alle die selbst Reports erstellen oder ändern wollen.

– Bei Erstellung einer Sammel-Rechnung erfolgt nun eine Meldung wenn die Rechnung

nicht gespeichert werden kann. Die Lieferscheine bleiben dann im Belegstatus 3.

– In Lager / Lagerprotokoll-Listen gibt es nun eine Liste für das Lagerprotokoll,

die nach Datum oder Artikelnummer sortiert werden kann.

– Die OP-Liste wurde repariert und kann nun wieder aufgerufen werden.

Version vom 26.06.2012 :

– Auf der Registerkarte “Suche” einer Datei kann man nun die Buttons unten auch

mit Tastaturkürzeln erreichen :

Suchen mit Alt + u

Liste mit Alt + i

Leeren mit Alt + l

Schließen mit Alt + c

Damit diese Hotkeys als Unterstreichung dargestellt werden betätigen Sie kurz die

Alt-Taste. Oder besser stellen Sie dauerhaft in Windows folgendes ein :

Systemsteuerung -> Erleichterte Bedienung -> Center für erleichterte Bedienung ->

Bedienung der Tastatur erleichtern: [X] Tastenkombinationen und Zugriffstasten

unterstreichen.

– Bei F5 Liste im Feld Ansprechpartner Name springt man in die Liste der Ansprech-

partner. So kann man die Liste wie in Quasar-2 aufrufen.

– Beim Anlegen eines eBay-Auftrages werden Datum und Uhrzeit der Bestellung bei eBay

in den Beleg übernommen.

– Aufruf einer Liste in Excel : Es wird nun das temporäre Verzeichnis des Betriebs-

systems genommen statt c:\Temp.

– Bestellvorschlagsliste : Es kann nun nach Adreßnummer und nach Suchcode gesucht

werden. Wenn nach Suchcode kein Artikel gefunden wird : Hilfsfkt. / Reorg. 2 /

Lieferantensuchcode neu in Artikel.

– In einer Adresse kann man nun im Menü Ansehen / ‘In Karte darstellen’ und ‘Route

zur Adresse erstellen’ Nokia Maps auswählen. Dafür ist Map 24 entfallen (das ruft

nur Nokia Maps auf).

Version vom 15.06.2012 :

– Notizfelder, die aus Quasar-2 übernommen wurden, und länger als erlaubt sind,

werden gekürzt.

– Beim Speichern eines Auftrages und der Auswahl “Buchen und Übernehmen” wird sofort

der erzeugte Lieferschein angezeigt.

– Bei Start von Quasar-3 über einen UNC-Pfad kann kein eBay-Token abgerufen werden.

Es erscheint jetzt eine entsprechende Meldung wenn das probiert wird.

– Beim eBay-Verkäufer kann nun eine Abteilung angegeben werden. Aufträge, die per

eBay-Auktion angelegt werden, werden nun der angegebenen Abteilung zugeordnet.

– Eine Lieferadresse ohne Länderangabe erzeugt nun keine Fehlermeldung im Beleg

mehr, es wird stattdessen ‘D’ eingesetzt.

Version vom 13.06.2012 :

– Bei der Adreßeingabe wird das Feld “Preisliste” mit einem Wert belegt, wenn in den

Allgemeinen Parametern vorgegeben.

– Man kann mit den Pfeiltasten und der Tab-Taste nun alle Felder in der Adresse er-

reichen (im Status Neuanlage, Ansehen und Ändern). Im Status Ansehen kann man

Checkboxen (Ja/Nein-Felder) nicht betreten (macht keinen Sinn).

– Bei der Eingabe einer Adresse wird nun geprüft, ob eine ähnliche Adresse mit

ähnlichem Namen vorhanden ist. Wenn ja erfolgt eine Meldung und man kann die

Adressen aufrufen. Gibt es mehrere ähnliche Adressen wird eine Liste angezeigt.

Ebenso erfolgt eine Anzeige wenn eine Adresse mit ähnlicher Straße / Ort oder

gleicher Emailadresse eingegeben wird.

Version vom 12.06.2012 :

– Bei Aufruf einer Liste auf einem 64-Bit-System konnte es zu einer Fehlermeldung

“Fehler beim Laden der Crystal Report-Laufzeitkomponenten …” kommen.

Die notwendigen Komponenten werden nun automatisch installiert. Es wird dazu der

Installations-Assistent aufgerufen : “Willkommen im Quasar-3 Installations-

Assistenten Schritt 1 von 2 …” Bitte dann auf [Weiter] klicken.

Vorher Fehlermeldung und Listenausgabe schließen.

– Beim Aufruf einer Liste in Excel konnte ein Fehler auftreten : “Ein Teil des Pfades

… konnte nicht gefunden werden”. Dies ist behoben.

Falls der Fehler weiterhin auftritt dann MS-DOS Eingabeaufforderung starten und

md c:\Temp <Enter> eingeben.

Version vom 06.06.2012 :

– Eine Stücklisten-Position kann mit den Buttons “Pfeil hoch” und “Pfeil unten” an

eine andere Position verschoben werden.

– Beim Hinzufügen von Artikel zu einer Stückliste konnte eine Fehlermeldung kommen.

Das ist behoben.

– Beim Ändern vom EK, Lieferantenpreis oder Aufschlag % wird der VK sofort neu berech-

net (Bei VK Rechnen = “1”, “2” oder “7”).

– Die Worte “Angebot”, “Lieferschein”, “Rechnung”, “Rabatt”, “Stk.” u.a. beim Beleg-

druck werden nun ins Englische und ins Französische übersetzt.

Version vom 01.06.2012 :

– Beim Anlegen von Artikel-Langtexten kann nun die Sprache ausgewählt werden.

– Beim Mahnungsdruck oder beim Ansehen eines Beleges zu einem Offenen Posten konnte

ein Fehler “Exception 10323 …” kommen. Das ist behoben.

– Die Texte, die bei umsatzsteuerfreien Rechnungen automatisch gedruckt werden, wurden

an die Gesetzesänderungen ab 01.01.2012 angepasst (Variable &F:a41&) :

– Bei Lieferung in ein EU-Land :

“Steuerfreie innergemeinschaftliche Lieferung gem. §6a UStG”

– Bei Lieferung in ein Nicht-EU-Land (inkl. Schweiz) :

“Steuerfreie Lieferung gem. §6 UStG”

– Bei Lieferungen nach §13 UStG :

“Die Umsatzsteuer für diese umsatzsteuerpflichtige Werkleistung schuldet der Auftraggeber nach §13b UStG”

– Bei EU-Dreiecksgeschäften :

“Steuerfreies innergemeinschaftliches Dreieckgeschäft gemäß §25b UStG”

– Bei “Reverse Charge” :

“Die Steuerschuld geht auf den Leistungsempfänger über (Reverse-Charge-System)”

Bei fremdsprachlichen Belegen bleibt dieser Text in deutsch, erhält jedoch den

Zusatz “Tax free delivery”.

Version vom 29.05.2012 :

– Beim Import aus Quasar-2 werden die Einstellungen für die Datensicherung nicht über-

schrieben (Parameter allgemein).

– Beim Speichern eines Artikels wurde auf der ersten Bildschirmseite kein VK angezeigt

wenn mehrere Preislisten hinterlegt waren. Das ist behoben.

– Datev-Export : Es wird nun eine verständliche Fehlermeldung angezeigt wenn die Be-

rechtigung zum Erzeugen der Datev-Dateien fehlt.

– Die Laptopversion erhält den Zusatz “Laptopversion” im Fenstertitel. So behält man

auch bei mehreren geöffneten Fenstern nicht den Überblick.

– Beim Anlegen eines neues Auftrages erhält man eine Meldung, wenn bereits offene

Aufträge zu diesem Kunden existieren. Dazu muss der allgemeine Parameter “Meldung

offene Aufträge” auf “Ja” stehen.

Version vom 15.05.2012 :

  • Textbausteine werden nun wieder bei Klick auf den Button mit dem Stift in der Beleg- erfassung angezeigt.

  • Beim Druck der Aufkleber für den Versand stehen 3 neue Variablen zur Verfügung, die in die Formulare eingebaut werden können :
    &F:n9& = Gesamtgewicht brutto
    &F:n10& = Anzahl Pakete
    &F:n11& = Paketnummer der Sendung

  • Der Listengenerator von Quasar-3 basiert auf dem modernen Report Builder 3.0 von Microsoft. Die dafür benötigten Dateien mussten bisher manuell installiert werden. Die notwendigen Dateien werden nun nach Start von Quasar-3 automatisch installiert. Dazu die Abfrage “ReportBuilder 3.0 wird installiert. Weiter ?” mit [Ja] beantworten.

  • Ist der Report Builder 3.0 nicht installiert so erscheint nun eine verständliche Fehlermeldung.

Version vom 11.05.2012 :

  • In der Benutzerverwaltung gibt es das Feld “Nur eigene Abteilung”. Wenn man dieses an- kreuzt, dann erhält der Benutzer nur Zugriff auf Adressen, Artikel und Belege der eigenen Abteilung, oder auf Adressen, Artikel und Belege ohne Abteilung.

  • Beim Laden und Speichern von Texten, z.B. im Menüpunkt “Formulargenerator”, kann man nun eine Sprache angeben. Die gewählte Sprache wird neben dem Textnamen angezeigt.

  • Zu Kunden, Lieferanten, Artikeln, Artikeln pro Lieferant, Artikel und Warengruppe pro Kunde kann man nun Sonderbedingungen eingeben (Klick auf den Button neben dem Wort “Sonderbedingung”). Sonderbedingungen werden bei der Belegerfassung angezeigt.

  • Sonderbedingungen aus Quasar-2 werden nun nach Quasar-3 übernommen.

  • Die Felder Umsatz Jahr, Umsatz Vorjahr und letzter Umsatz im Adreßstamm werden nun richtig angezeigt. Bei einem Update werden diese Felder überprüft.

  • Die mehrzeiligen Textfelder in Adreß-, Artikelstamm und in Belegen wurden von 32.000 auf maximal 500.000 Zeichen erweitert (1000 A4-Seiten).

  • In der Textverarbeitung (z.B. Brief erstellen) gibt es jetzt die neue Funktion “Faxen” sowohl im Bearbeiten-Menü als auch in der Toolbar als Symbol. Der Text wird dann über den Druckertreiber “Tobit FaxWare” gedruckt. Tobit Faxware muss dazu installiert sein. Die Faxnummer wird vor dem Versand abgefragt.

Version vom 04.05.2012 :

– In der Benutzerverwaltung im Blick “Berechtigungen” ist nun ein Button neben jedem Feld,

auch im Vollbildmodus. Damit kann man sehen welche Einträge in den Feldern möglich sind.

– Artikel nach eBay hochladen geht nun auch dann, wenn ein Leerzeichen in der Artikelnummer

vorkommt.

– In Auftragsverwaltung / Belege listen / Sonstige Listen gibt es die neue Liste “Rech-

nungen mit Lagerplatz”.

– Belegparameter : Beim Klick auf den Button zum Bearbeiten der Text- und Belegbausteine

wird nun die Sprache abgefragt (wenn Modul Fremdsprache vorhanden).

– In der Stückliste (Artikelstamm) werden nun auch Artikelbezeichnung, Gewicht brutto und

netto, EK und VK angezeigt.

Version vom 23.04.2012 :

  • Das Quasar-3 eBay-Modul kann nun Artikelmerkmale verarbeiten, die bis Mai 2012 bei eBay die Attribute ersetzen werden. Im Artikelstamm im Block “eBay” gibt es hierzu einen neuen Button “Artikelmerkmale”. Beim Aufruf wird ein Fenster mit den zu dieser Kategorie bei ebay hinterlegten Merkmalen aufgerufen. Vorher eine gültige Kategorienummer zum Artikel eintragen.

  • Beim Anlegen von eigenen Reports (Listenformaten) mit dem ReportBuilder kommt nun keine Fehlermeldung mehr.

  • Eigene Listenformate und Selektionen werden nun bei einem Update nicht mehr gelöscht.

  • Quasar-3 kann nun auch mit der neuen Version von MySQL (5.5.23) betrieben werden, beim Anlegen einer neuen Datenbank und Anlage der Demodaten kommt nun keine Fehlermeldung mehr.

Version vom 11.04.2012 :

  • Im Terminalservice-Modus (Parameter ‘/terminalservice’ beim Start) wurden manchmal Meldungen nicht angezeigt. Die Meldungen im Terminalservice-Modus wurden neu gestaltet, sind größer und haben nun immer einen Rahmen. Sie sollten nun immer angezeigt werden.

  • Bei der Datensicherung einer SQL Compact Datenbank konnte der Fehler kommen “Exception … beim RecReplace”. Dies wurde behoben.

  • Offene Posten, die früher als das Fälligkeitsdatum bezahlt wurden, konnten zu einem Minusbetrag im Feld “Noch offen” führen. Das ist behoben. Die alten Offenen Posten werden überprüft und ggf. korrigiert.

  • Beim Bearbeiten eines Offenen Posten wurde bei der Änderung des “Bezahlt Betrages” manchmal ein Minuswert in den “Offenen Betrag” eingetragen. Dies ist behoben.

  • Beim Anlegen einer neuen Datenbank auf einem MySQL-Datenbankserver konnte die Fehlermeldung “Attempted to divide by zero” kommen. Dies ist behoben.

Version vom 28.03.2012 :

  • Beim Erstellen einer Sammel-Rechnung werden auch Positions-Langtexte aus Lieferscheinen übernommen. Die Referenznummer aus dem Lieferschein wird auch gedruckt.

  • In der Adreßverwaltung gibt es im Menü “Druck” den neuen Menüpunkt “Adreß-Notiz”. Hiermit werden die Notizen gedruckt, die zu der Adresse erfasst sind, auch mehrseitig.

  • Das Online-Handbuch wurde aktualisiert, es wird nun beim Online-Update neu eingelesen.

  • Beim Emailversand wird als Absendername in der Variablen usr_name “Hans Hampel” statt “Hampel, Hans” geschrieben.

  • Beim Belegdruck wird auf den Windows-Standarddrucker gedruckt, wenn der in den Parametern angegebene Drucker nicht vorhanden ist. Die Suche nach einem Netzwerkdrucker, der nicht vorhanden ist, kann allerdings bis zu 2 min. dauern. Quasar-3 zeigt in diesem Fall in der Statuszeile unten “Suche Drucker …”.

  • Freie Texte im Beleg werden nun auch gedruckt, wenn man den Beleg druckt ohne vorher zu speichern.

  • In Hilfsfunktionen / Daten-Import gibt es den neuen Menüpunkt “Belegtexte aus Quasar-2 importieren”. Hiermit kann man Beleg-Kopf-, Fuß- und Positionstexte aus Quasar-2 impor- tieren, z.B. nach Reparatur der Quasar-2 Datenbank.

Version vom 16.03.2012 :

  • Emailversand von Gutschriften funktioniert nun.

  • Beim Klick auf einen Button in der Seriennummernverwaltung und dann “Esc” kommt keine Fehlermeldung mehr.

  • Beim mehrmaligen Aufruf von Adressen konnte es zu einer Fehlermeldung “Der Index war außerhalb des Arraybereichs” kommen. Dies ist behoben.

  • Der Satz “Das Liefer- und Leistungsdatum entspricht … ” wird nur auf dem Beleg “Rechnung” gedruckt.

  • E-Shop-Liste mit Bild : Es werden nur Artikel gedruckt die auf “Shopartikel” = “Ja” stehen.

Version vom 29.02.2012 :

  • Beleg erfassen / Registerkarte “Positionen” Knopf [Staffeln] : Es werden nun alle Preise / Rabatte aus dem Artikelstamm angezeigt. Im VK 1 wird die Mindestbestellmenge aus dem Artikelstamm als “Menge ab” angezeigt.

  • Die Listen “Nicht berechnete Lieferscheine” und “Nicht gebuchte Rechnungen” unter Auftragsverwaltung / Rechnungsausgangsbuch / Listen wurden neu erstellt und funktionieren nun immer.

  • Bei Erzeugung einer Sammelrechnung werden die Positions-Rabatte aus den Lieferscheinen übernommen, auch wenn “3 Positionsrabatte” in den allgemeinen Parametern auf “Nein” steht.

  • Bei der Übernahme eines Beleges, der aus Quasar-2 übernommen wurde, wurde manchmal die Adresse gelöscht. Dies ist behoben.

  • Eine Liefer- oder Rechnungsadresse, die in Quasar-2 erfasst wurde, wird nun auch in Quasar-3 gedruckt.

  • Beim Bearbeiten eines Beleges können nun die Positionen nach Artikelnummer, Preis, Artikel-Info und Artikel-Lagerplatz sortiert werden (Menü Positionen).

Version vom 23.02.2012 :

  • DATEV-Export : Es wird nur noch das “Bis-Datum” abgefragt, das “Von-Datum” wird automatisch ermittelt.

  • Belege können nun als Fax versendet werden. Ein Tobit FaxWare-Druckertreiber ist Voraus- setzung. Die Faxnummer wird in die Zwischenablage geschrieben, so dass sie mit Strg+V im Fax-Dialog einfach eingefügt werden kann.

  • Beim Erfassen des Artikel-Langtext wird nach 40 Zeichen eine neue Zeile eingefügt. Der rechte Rand kann unter Hilfsfunktionen / Parameter allgemein / Registerkarte Textverar- beitung im Feld ‘Rechter Rand Artikel-Langtext’ eingestellt werden.

  • Beim Feld ‘Email’ in der Adreßverwaltung werden lange Einträge nicht komplett dargestellt. Jetzt genügt es mit der Maus auf das Feld zu gehen, der gesamte Eintrag wird dann in einem kleinen Fenster angezeigt (Tooltip). Wenn das gefällt können wir das für weitere Felder einbauen.

  • Es gibt folgende neue Listen :
    – Auftragsverwaltung / Belege listen / Sonstige Listen / Umsatzerwartung (Forecast) : Es werden Angebote in einem Zeitraum gelistet, die mit einer Umsatzerwartung (Chance %) versehen wurden.
    – Stammdaten / Listen Adressen / Doppelte Adressen : Es werden Adressen untereinander angezeigt, die ähnliche Namen, gleiche Adresse, gleiche Telefonnummer oder gleiche Emailadresse haben. Bei vielen Adressen (> 1000) ist die Laufzeit dieser Liste sehr lang, da jede Adresse mit jeder verglichen wird. Dann am besten über Nacht laufen lassen.
    – Lager / Inventur-Auswertungen / Inventur-Differenzliste

Version vom 15.02.2012 :

  • Beim Versand eines Beleges per Email über Outlook wird nun ein Eintrag in die Kontakte der Adresse vorgenommen mit der Art “EMO” für “Email mit Outlook”.

  • Bei Adresslisten gibt es eine neue Selektion “nach Erfassungsdatum”. Man kann hiermit Adressen auflisten die in einem bestimmten Zeitraum erfasst bzw. geändert wurden.

Version vom 07.02.2012 :

  • Beim Druck eines Stammblattes wird der Bildschirm nicht kurzzeitig verkleinert wenn man aus dem Vollbildmodus druckt. Zahlen werden nun rechtsbündig gedruckt, so wie sie auch in der Bildschirmmaske dargestellt werden.

  • In den allgemeinen Parametern funktionieren nun alle Funktionen im Menü “Hilfe”.

  • Es gibt die neue Funktion “Lager / Preisänderungen / Lieferanten-EK neu berechnen”. Diese berechnet den Lieferanten-Ek neu wenn sich Rabattgruppen geändert haben.

  • Datanorm 4.0 Import ist nun vorhanden, es können Datanorm, Datpreis, Rabattgruppen- und Warengruppendateien gelesen werden. Das Modul ‘Datanorm’ ist hierfür Voraussetzung. Nach dem Import die Funktion “Lager / Preisänderungen / Lieferanten-EK neu berechnen” durchführen.

Version vom 01.02.2012 :

  • In der Datei “Lager” gibt es das neue Feld “Ort”. Die Felder “Name” und “Ort” aus der Datei “Lager” können in Belegen gedruckt werden.

  • Felder in Belegen, die die Zweitwährung gedruckt haben (DM), werden nun automatisch entfernt.

  • Die Buttons neben Adreßnummer und Suchcode in der Seriennummernverwaltung funktionieren nun.

  • Der Terminkalender kann nun auch im Vollbildmodus aufgerufen werden.

Version vom 26.01.2012 :

  • Seriennummern und Chargen : Man kann nun auch nach Adreßnummer, Adreß-Suchcode, Eingangs- und Ausgangsdatum und Status suchen.

  • In Lager / Lagerprotokoll kann nun auch nach Datum gesucht werden. Bei Suche nach Artikelnummer oder Lager werden die Einträge nun nach Datum sortiert, der neueste Eintrag oben.

  • In Termine / Kontakte gibt es die neuen Menüpunkte “Ansehen / Brief/Fax” und “Ansehen / Beleg”. Hier kann man sich direkt einen Brieftext bzw. einen Beleg zu diesem Kontakt ansehen. Diese Funktion gibt es auch bei “Ansehen Kontakte” im Adressstamm.

  • Beim Druck eines Stammblattes aus einer Adresse oder aus einem Artikel werden nun die richtigen Ränder und Schriftgröße gedruckt, wenn man im Vollbildmodus arbeitet.

  • Im Artikelstamm werden die Verkaufspreise 10 – 16 nun richtig angezeigt. Dazu muss vorher das Fenster vergrößert werden. Im Artikelstammblatt werden nun die Preise 1 bis 10 gedruckt, da es sonst zu Überschneidungen kommt. Wer die Preise 11 – 16 auf dem Stammblatt braucht bitte melden.

  • Man kann im Artikelstamm nun auch nach den Feldern “Lieferant Artikelnummer” “Lieferant Suchcode” und “Lieferant EAN-Nummer” suchen. Diese Felder können zur Suche auch mit anderen Feldern kombiniert werden.

  • Beim Ändern von Positionen oder Positionstexten konnte es vorkommen, dass die Änderungen nicht korrekt gespeichert wurden. Dies ist behoben.

Version vom 12.01.2012 :

  • Bei Suche nach Adressen bei der Darstellung als Liste kann durch Klick auf die Spaltenüberschrift nach dieser Spalte sortiert werden. Bisher wurden hier bei der 2. und 3. Suche möglicherweise falsche Adressen angezeigt. Dies ist nun behoben.

  • Im Adressstamm im Menü “Ansehen” unter “In Karte darstellen” und unter “Route zur Adresse” ist der Dienst Bing Maps hinzugekommen.

  • In den Rechnungsausgangsbuchlisten werden die Gutschriften nun mit negativen Vorzeichen aufgelistet.

  • In der Liste “Rechnungsausgang” werden nur gebuchte Rechnungen gelistet.

  • Bei manueller Eingabe der Belegnummer kann man nun mit der Escape-Taste die Eingabe verlassen ohne weitere Meldungen.

  • Die Offene Menge (Auftragsrückstand) kann nun im Lieferschein gedruckt werden, das Feld heisst &F:po.offen&.

Version vom 05.01.2012 :

  • Bei Strg+F3 (Wert übernehmen) im Feld Telefon 2 oder Fax wird die Nummer aus dem Feld Telefon 1 übernommen. Bei Strg+F3 im Block “Zusatzadresse” kann die Hauptadresse übernommen werden.

  • Bei Strg+F3 im Feld Lieferanten-Artikelbezeichnung wird der Eintrag aus der Artikelbezeichnung übernommen. In Quasar-2 war das die Tastenkombination Strg+F4, diese ist aber von Windows vorbelegt.

  • Bei der Suche nach Namen und Vornamen wird nun nach der Eingabe von “Müller, Ge” auch nach “Müller,Ge” gesucht, d.h. das Leerzeichen nach dem Komma kann geschrieben oder weggelassen werden.

  • In einem Beleg können nun auch negative Mengen eingegeben werden.

  • Bei der Eingabe eines negativen Rabattes erfolgt keine Fehlermeldung mehr, sondern der Rabatt wird auf “0” gesetzt. Statt negativem Rabatt einfach einen Zuschlag wählen.

Version vom 23.12.2011 :

  • Der Import aus CSV-Datei läuft nun auch bei größeren Datenmengen performant.

  • Das Feld Lager wurde auf 10 Stellen, das Feld Lagerplatz auf 20 Stellen erweitert.

  • Das Feld Bemerkung im Beleg wurde auf 80 Stellen erweitert.

  • Das Feld Lieferbedingung im Adreßstamm wurde auf 5 Stellen erweitert.

  • Auftrag in Bestellung übernehmen : Es kommt nun keine Fehlermeldung mehr wenn zu einem Artikel kein gültiger Lieferant angelegt wird, sondern es wird eine Bestellung ohne Adresse angelegt.

Version vom 23.12.2011 :

  • Neue Liste “Kürzel” unter Stammdaten / Sonstige Listen. Hier kann man Kürzel listen wie z.B. die hinterlegten Interesse-Kürzel oder Branchen.

  • Nach der Datenbank-Diagnose erfolgt eine Abfrage “Datenbank verkleinern”. Wenn man “ja” antwortet werden die Datenbank-Dateien verkleinert, wenn möglich. Das ist sinnvoll nach dem Löschen von alten Daten.

  • Die Felder Email in der Adresse, im Ansprechpartner und in der Benutzerverwaltung wurden auf 200 Zeichen verlängert.

  • Das Zeichen & kann nun in Texten gedruckt werden.

  • Bei Buchen eines Lieferscheines wird der Lagerabgang nun korrekt ins Lagerprotokoll eingetragen.

  • Es gibt eine neue Funktion Hilfsfunktionen / Daten Import/Export / Daten-Import aus Excel. Hiermit können Artikel- und Adreßdaten aus einer Excel- oder Csv-Datei in Quasar-3 importiert werden.

Version vom 16.12.2011 :

  • In der Mahnung wird nun die nächste Fälligkeit korrekt gedruckt, es wird nun das errechnete Datum anstatt des Platzhalters “F:op.nextfaell:10&” gedruckt.

  • Vertreterdatei : Im Menü gibt es die neuen Funktionen “Ansehen/Adressen” und “Ansehen/Provisionssätze”.

  • In der Vertreterdatei kann man nun die pro Artikel oder pro Warengruppe hinterlegten abweichenden Provisionssätze ansehen (Klick auf Button).

  • Die Provisionsanbrechnung druckt nun auch Provisionen mit mehreren verschiedenen Provisionssätzen pro Rechnung.

  • Man kann die Provisionen nun neu errechnen lassen, dazu gibt es die neue Funktion “Hilfsfunktionen / Reorg. 2 / Provisionen neu berechnen”.

Version vom 14.12.2011 :

  • In der Adreßverwaltung kann nun der Anfang einer PLZ oder eines Ortsnamens angegeben werden, mit Klick auf den Button erscheint eine Liste der möglichen Orte. In der Orteliste kann nun ein Ort auch gelöscht werden.

  • In der Adresse gibt es das neue Suchfeld „Straße“.

  • Bei der Suche im Adreßstamm können nun „Name“ und „Ansprechpartner“ eingetragen werden und kombiniert danach gesucht werden.

  • Im Artikelstamm gibt es das neue Feld „Lagerplatz“. Werden hier Lagerplätze eingetragen dann können Inventurlisten nach diesem Feld sortiert werden.
    Ausserdem können Lieferscheine und Packzettel nach Lagerplatz sortiert werden, der Lagerplatz kann auch gedruckt werden. So können Lagerplätze auch ohne Mehrlager / Lagerplatzverwaltung benutzt werden.

  • Im Artikelstamm gibt es das neuen Feld „AW“ (Arbeitswert). Die kann ein numerischer Wert eingetragen werden, der später im Beleg aufsummiert und gedruckt werden kann.

  • Die Inventur-Zählliste kann nun nach Artikelnummer, Bezeichnung, Warengruppe, Artikel-Info und Lagerplatz sortiert und selektiert werden.

  • Die Inventur-Schnelleingabe ist nun vorhanden, sie kann genauso wie die Inventurzählliste sortiert und selektiert werden.

  • Die Inventur-Auswertung und die Auswertung nach Stichtag kann nun auch nach diesen Kriterien sortiert und selektiert werden.

  • Es können mehrere Version von Quasar-3 parallel installiert werden, die auf die gleiche Datenbank zugreifen und die einzeln per Update aktualisiert werden können. So kann man eine neue Version mit Echtdaten oder mit Testdaten ausprobieren, ohne dass die anderen Benutzer Quasar verlassen müssen. Anleitung hierzu auf Anfrage.

Version vom 05.12.2011 :

  • Die Listen “Rechnungsausgangsbuch Netto” und “Rechnungsausgangsbuch Brutto” zeigen nun auch Rechnungen von Einmal-Adressen.

  • Bei Eingabe von Einmal-Adressen in einen Beleg wird der Adreß-Suchcode ausgefüllt, so dass der Beleg über den Suchcode gesucht werden kann.

  • Es kann nun auch eine Adresse mit Postfach in einen Beleg eingesetzt werden. Wenn Strasse und Postfach vorhanden sind erfolgt eine Abfrage, welches genommen werden soll. Bei Postfach kann die Strassenadresse als Lieferadresse gewählt werden.

Version vom 02.12.2011 :

  • Die Felder EAN-Nummer und Zoll-Nummer im Artikelstamm wurden auf 20 Stellen verlängert.

  • Der Einzelpreis im Beleg kann nun sofort überschrieben werden, ohne dass der alte Wert gelöscht werden muss.

  • Email-Versand von Belegen kann nun auch erfolgen, wenn Quasar-3 auf einem UNC-Netzwerkpfad installiert ist (z.B. \\Server\Quasar).

  • Es gibt eine neue Liste im Menüpunkt Lager / Inventur-Auswertungen “Lagerbewertung zum Stichtag”. Es kann der Durchnitts-EK, der letzte EK, der Lieferantenpreis oder der kalkulatorische EK als Grundlage verwendet werden. Ebenso kann angegeben werden ob die Bezugskosten hinzugerechnet werden sollen.

  • Der Benutzer SU kann die Felder Bestand, Reserviert, Bestellt, EK und BK im Artikelstamm ändern.

Version vom 30.11.2011 :

  • Der Hintergrund von Quasar-3 wurde etwas dunkler gewählt, damit die Eingabefelder einen besseren Kontrast bieten.

  • Mit der Taste “Einfg” kann man nun in den Überschreibmodus schalten, dies wird durch ein “(Ü)” im Status unten angezeigt. Bei erneuter Betätigung wird wieder in den Einfügemodus geschaltet.

  • Es können nun Sammel-Rechnungen nach Adreßnummer, Adreß-Suchcode, Rechnungs- Intervall und Projektnummer erstellt werden. Eine Eingrenzung nach Lieferscheindatum ist möglich. Abweichende Liefer- und Rechnungsadressen und die verschiedenen Rabatte werden dabei berücksichtigt.

  • Bei Sammelrechnung nach Suchcode können nun verschiedene Kunden den gleichen Suchcode haben, die Rechnungsstellung erfolgt dennoch an die richtige Adresse.

  • Bei der Eingabe von mehr als 13 Positionen in einen Beleg wird nun immer die letzte Position in der Übersicht angezeigt.

  • Anzeige der Preisstaffeln in einem Beleg : Bei Doppelklick auf einen Preis wird dieser in den Beleg eingesetzt.

Version vom 25.11.2011 :

  • Bei Übernahme eines Auftrages in einen Lieferschein wird die Lieferadresse eingesetzt, falls eine abweichende Lieferadresse vorhanden ist. In die Rechnung wird, falls vorhanden, eine abweichende Rechnungsadresse eingesetzt.

  • Bei Mehrwertsteuerbeträgen von 0,5 Cent wird nun immer aufgerundet.

  • Ungültige Steuerzeichen in Texten führen nun nicht mehr zu Fehlermeldungen, sie werden einfach ignoriert.

  • Die fortlaufende Nummer für Provisionsbuchungen kann nun 10 Stellen haben.

Version vom 23.11.2011 :

  • Der Fehler “Der UpdateCommand hat sich auf 0 der erwarteten 1 Datensätze ausgewirkt” tritt nun nicht mehr auf, wenn Belege gebucht werden und auf einem anderen Arbeitsplatz Adressen oder Artikel geöffnet sind.

  • Der Fehler “Der UpdateCommand in pa” tritt nun nicht mehr auf, wenn ein Update eingelesen wird und ein anderer Benutzer die allgemeinen Parameter bearbeitet.

  • In einer Adresse gibt es den neuen Menüpunkt “Neuanlage” “Paket”. Hiermit kann man direkt aus einer Adresse ein Paket anlegen.

  • Man kann nun aus einer älteren Quasar-2 Version die Bemerkungen der Seriennummern und Chargen übernehmen.

Version vom 15.11.2011 :

  • Im Belegfuß gibt es nun das neue Feld “Gewicht brutto”. Die Gewichte netto und brutto, die im Artikelstamm hinterlegt sind, werden hier aufaddiert.
    Das Gewicht netto / brutto pro Position sieht man in der Positions-Info.

  • Beim Duplexdruck (Druck der AGB auf der Rückseite) wird, wenn der Drucker kein Duplex unterstützt, nun eine Meldung angezeigt. Es wird gefragt ob die AGB auf ein eigenes Blatt gedruckt werden sollen.

  • Im Rechnungsausgangsbuch ist die Belegnummer nun das erste Suchfeld.

  • Wird eine Kundennummer im Adreßstamm geändert so wird diese beim Buchen eines Beleges ins Rechnungsausgangsbuch eingetragen, auch wenn im Beleg noch die alte Kundennummer steht.

  • Das Suchfeld “Email” im Adreßstamm wurde auf 60 Stellen erweitert.

  • Bei der Artikelanzeige in einem Beleg werden nun gesperrte Artikel oder Auslaufartikel ohne Bestand nicht mehr angezeigt.

  • In der Artikelliste in der Belegerfassung gibt es oben eine Funktion “Filter”. Hier kann man die Anzeige der gesperrten und Auslaufartikel ein- und ausschalten.

  • Bei Eingabe einer Artikelnummer eines gesperrten Artikels oder eines Auslaufartikels in der Belegerfassung erfolgt ein Warnhinweis.

  • Die Mahngebühren werden nun richtig berechnet, dabei wird der Parameter “Mahngebühr ab Mahnstufe” berücksichtigt.

Version vom 26.10.2011 :

  • Bei Darstellung als Vollbild oder vergrößert ist der Bildschirmaufbau nun sehr beschleunigt.

  • Mit F9 kann man in der Adresse, in den Belegen und in den Seriennummern direkt auf die Registerkarte “Notizen” springen.

  • Adresse „Ansehen Offene Posten“ : Es werden auch die abgeschlossenen OP’s angezeigt.

  • Hilfsfunktionen / Benutzerpflege / Aktuelle Benutzer : Es wird nun auch das Betriebssystem des jeweiligen Quasar-Benutzers angezeigt. Hinweis : Ein Benutzer mit Windows 7 muss Quasar-3 verlassen um ein Online-Update bzw. eine Online-Korrektur zu laden.

Version vom 14.10.2011 :

  • Die Texte bei Belegen werden nun anders gespeichert, so dass der Zugriff auf Belege schneller geworden ist (0,2 sec. statt 5 sec.). Deshalb dauert das Update diesmal länger.

  • In der Seriennummerndatei gibt es nun eine neue Registerkarte “Notizen”. Hier kann man einen freien Text zur Seriennummer erfassen.

  • Beim Klick auf einen Button [..] zu einem Datumsfeld gibt es nun einen neuen Kalender : Man kann ein Datum mit einem Doppelklick auswählen. Es wird nun die deutsche Kalenderwoche nach DIN 1355 angezeigt.

  • In Mahntexten kann das Feld &F:a8& oder &F:tk_anrede& als variable Anrede benutzt werden.

  • Das Feld “Eigene Lieferantennummer” im Adreßstamm wurde auf 20 Stellen erweitert, das Feld “Bemerkung” in der Seriennummer auf 80 Stellen.

  • Quasar-3 kann nun auch von einem UNC-Pfad gestartet werden, z.B. \\Server01\Freigabe\Quasar3.exe statt f:\Quasar3\Quasar3.exe.

Version vom 16.08.2011 :

  • In den Allgemeinen Parametern auf der Registerkarte “Datensicherung” gibt es nun das neue Feld “Programmdateien”. Wenn das angekreuzt ist, dann werden zusätzlich zur Datenbank auch die Quasar-3 Programmdateien gesichert. Bei einer Datensicherung pro Wochentag heisst dann das Verzeichnis z.B. C:\SqlBackup\Quasar_Montag. So kann jede Quasar-Version der letzten 6 Tage wieder hergestellt werden.

  • In den Allgemeinen Parametern auf der Registerkarte “Datensicherung” gibt es nun das neue Feld “Serverdateien löschen”. Wenn das angekreuzt ist, werden die Sicherungsdateien nach dem Kopieren auf den lokalen Arbeitsplatz auf dem Server gelöscht. Das kann genutzt werden wenn auf dem Server wenig Speicherplatz zur Verfügung steht.

Version vom 05.08.2011 :

  • Auf der Registerkarte “Ansprechpartner” kann man nun mit dem Button neben “Text” oder mit der Taste F9 einen Bemerkungstext zum Ansprechpartner eingeben.

  • Auf der Registerkarte “Zusatzadressen” kann man nun mit dem Button neben “Text” oder mit der Taste F9 einen Bemerkungstext zu der Zusatzadresse eingeben.

  • Im Beleg gibt es die neue Menüfunktion “Adresse” “Zusatzadresse wählen”. Damit kann man jede beliebige Zusatzadresse in den Beleg einsetzen, z.B. eine Privatadresse oder Bestelladresse.

Version vom 27.05.2011 :

  • Die Funktion “Korrektur installieren” wurde komplett neu erstellt. Es werden nun nur die Dateien heruntergeladen die auch geändert wurden. Die Dateien werden nacheinander geladen, so dass die Last niedriger ist. Vorher konnte es zu Fehlermeldungen beim Aufruf der Funktion kommen.

  • Textbausteine mit Umlauten im Namen können nun auch aufgerufen werden.

Version vom 24.05.2011 :

  • Quasar-3 enthält nun das Modul “Provisionsabrechnung”.

  • Die Textbausteine für die Provisionsabrechnung werden automatisch angelegt falls nicht vorhanden.

  • Bei der Übernahme eines Beleges werden nun die in den Belegparametern hinterlegten Kopf- und Fußtextbausteine eingesetzt.

  • In den Adreßstammdaten können nun auch andere Zusatzadressen hinterlegt werden als nur Liefer- und Rechnungsadresse. Dazu einfach das gewünschte Kürzel eingeben, z.B. “P” für Privatadresse oder den Button [Neu] auf der Registerkarte “Zusatzadressen” klicken.

  • Ein Brief kann nun auch an eine Zusatzadresse geschrieben werden, die in den Adreßstammdaten hinterlegt ist.

Version vom 12.05.2011 :

  • Die Datev-kompatible Schnittstelle ist nun in Quasar-3 enthalten. Es wird das neue Format KNE geschrieben, so dass auch Kontonummern mit einer Länge > 5 verwendet werden können.
    In den Parametern Allgemein auf der Registerkarte “FIBU-Schnittstelle” das Feld “FIBU-Programm” auf “DATEV” stellen.

  • Die DATEV-Dateien EV01, ED00001 und ED00002 werden im Verzeichnis \Quasar3\Datev\ angelegt.

  • Es gibt den neuen Menüpunkt “FIBU-Übergabe zurücksetzen” in Auftragsverwaltung / Übergabe an FIBU. Nach Abfrage eines Datumsbereichs kann die Übergabe an die FIBU zurückgesetzt werden, so dass alle Buchungen und Adressen erneut übergeben werden.

  • Nach Übernahme aus einer alten Quasar-2-Version bekommen die vierstelligen Postleitzahlen nun eine führende “0” vorne rangestellt.

  • Die Liste “Seriennummern” kann nun auch nach Artikel-Suchcode sortiert werden.

  • Auf Zwischensummen kann nun ein Rabatt gegeben werden. Die Belegbausteine für den Zwischensummen druck werden automatisch angepasst.

  • Brief und Adreßaufkleber kann nun auch an die Postfachadresse geschrieben werden. Sind Straßen- und Postfach-Adresse vorhanden erfolgt eine Abfrage.

Version vom 20.04.2011 :

  • Im Belegfuß gibt es die neuen Felder “Dreicksgeschäft” und “Reverse Charge”. Ist eines dieser Felder angehakt und handelt es sich um eine steuerfreie Rechnung so wird folgender Text auf der Rechnung gedruckt : “Steuerfreies innergemeinschaftliches Dreieckgeschäft gemäß §25b UStG.” bzw. “Die Steuerschuld geht auf den Leistungsempfänger über (Reverse-Charge-System)”.
    Für den Druck muss im Formulargenerator die Variable &F:a41& im Belegfuß eingesetzt werden.

  • Beim Erfassen eines Auftrages wird nun angezeigt, wenn es abweichende Liefer- oder Rechnungsadressen in den Adreßstammdaten gibt.

Version vom 13.04.2011 :

  • In der Suchmaske zu den Belegen kann nun “Belegdatum von bis” als Suchkriterium angegeben werden. So kann die Suche auf einen bestimmten Datumsbereich eingeschränkt werden. Als Vorgabe bei der Suche ohne Suchkriterien werden Belege der letzten 3 Monate gelistet.

  • In den Belegen gibt es den neuen Menüpunkt “Positionen / EK/Erlöse anzeigen”. Beim Klick darauf werden zu jeder Position Einkaufspreis, Bezugskosten, Roherlös und Roherlös in % angezeigt. Beim erneuten Klick werden diese Daten wieder ausgeblendet.

  • Bei Übernahme von Daten aus Quasar-2 vor Version 2.2 werden nun die Länder automatisch angelegt. Bitte die Länder danach überarbeiten und bei allen EU-Ländern das Feld “EU” auf “ja” setzen.

  • In der Benutzerverwaltung gibt es ein neues Feld „Blindkopie an“. Alle aus Quasar-3 rausgehenden Mails werden dann an diese Adresse als Blindkopie geschickt.

Version vom 11.04.2011 :

  • Adreßstamm Adressen listen : Bei Kunden wird nun Kunde = ja und bei Lieferanten Lieferant = ja angezeigt.

  • Adreßstamm Adreßstammblatt drucken : Es erfolgt eine Abfrage “Mit Notiz drucken ?”. Wenn man mit [Ja] antwortet wird die Bemerkung auf der Registerkarte “Notizen” auf eine zweite Seite gedruckt (max. 1 DIN A 4 Seite).

  • Im Modul Seriennummern Menüpunkt “Seriennummern listen” gibt es eine neue Liste, die verkaufte Seriennummern nach Status und Verkaufsdatum selektiert ausdruckt.

Version vom 07.04.2011 :

  • Bei der Datensicherung erfolgt nun eine Anzeige in Form eines Laufbalkens. Das Fenster von Quasar-3 kann während der Datensicherung verschoben werden, es kommt keine Anzeige “Keine Rückmeldung” mehr.

  • Beim Kopieren der Datensicherung auf den lokalen Rechner wird eine Fortschrittsanzeige angezeigt.

  • Neue Funktionen im Menü Reorg 2 : D.-EK einsetzen, EK in Belege einsetzen, Statistik reorganisieren.

  • Die Datei Länder und die Datei Orte können nun Online angelegt werden. Den Aufruf hierzu finden Sie im Menü Hilfsfunktionen / Daten Import/Export.

  • In der Datei Länder gibt es das neue Feld “Kontinent”, in der Datei Orte gibt es die neuen Felder “Bundesland”, “Längengrad” und “Breitengrad”.

  • Die Währungen können nun Online von der Bundesbank aktualisiert werden, schauen Sie unter Stammdaten / Sonstige Stammdaten.

Version vom 30.03.2011 :

  • Beim Ändern des Feldes “Brutto” in einem Beleg wird nun abgefragt “Preise von Netto nach Brutto umrechnen ?”. Bei der Auswahl von [Ja] wird in den Einzelpreisen die Mehrwertsteuer hinzugerechnet bzw. abgezogen.

  • In Lager / Preisänderungen gibt es den neuen Menüpunkt “Mwst. in Artikel neu einsetzen”.

  • Beim Buchen von Belegen mit Artikel-Art ‘A3’ und Seriennummer = ‘Nein’ erfolgt eine Fehlermeldung, den diese Einstellungen ist in Quasar-3 nicht mehr erlaubt.

  • Das Feld Kopf- und Fußtextbaustein im Beleg wurde auf die Länge 20 erweitert.

Version vom 07.03.2011 :

  • Quasar-3 beinhaltet jetzt die neue FIBU-Schnittstelle zur HOBA-FIBU.

  • In Hilfsfunktionen / Programmpflege / Funktion ausführen gibt es die neue Funktion “FIBU zurücksetzen”. Man kann hiermit für einen wählbaren Zeitraum das Feld “Fibu” auf “ja” oder “nein” setzen und so eine FIBU-Übergabe wiederholen.

Version vom 16.02.2011 :

  • Bei Hilfsfkt. / Param. Allg. / Block „Formulare“ gibt es 5 neue Felder : Rückseite Belegdruck, Rückseite Kopie etc.. Damit kann die Rückseite von Belegen bedruckt werden, wenn der Drucker über eine Duplex-Druck-Funktion verfügt. Wenn Sie diese neue Funktion nutzen wollen helfen wir gerne weiter.

  • Das Feld Anrede in allen Dateien wurde auf die Länge 4 erweitert.